IM     Twitter     Instagram     Reddit     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

EPIC Card Game

Wer meinen Blog ein wenig aufmerksamer verfolgt wird vielleicht wissen, dass ich sehr Jahren ein großer Fan des Sammelkartenspiels „Magic – The Gathering“ bin. Jährlich erweitere ich meine „Magic“-Sammlung um neue Karten, um mir bei Gelegenheit Duelle mit befreundeten Planeswalkers liefern zu können. Außerdem sind die Kartenmotive in der Regel überaus stylish, so dass auch das Auge was davon hat.

Neulich bin ich auf YouTube über das oben verlinkte Video gestolpert. Dieses hat unverhofft einen neuen aufstrebenden „Magic“-Konkurrenten auf meinen Radar aufploppen lassen, der sogleich mein vollstes Interesse geweckt hat. Sein Name: „EPIC Card Game“, entwickelt von White Wizard Games. Das von den beiden US-Branchenveteranen Rob Dougherty und Darwin Kastle entwickelte TCG schlägt in exakt dieselbe Kerbe wie das große Vorbild „Magic“, nennt insgesamt vier Fraktionen (Good, Evil, Sage und Wild) sein Eigen, bringt es zum Launch auf einen Kartenpool von 128 wunderschön illustrierten Spielkarten und hat den spielerischen Vorteil im Gepäck, dass, im Unterschied zu „Magic“, der zur Verfügung stehende Kartenpool bereits vor Spielbeginn gelocked ist. Weiters fällt das oftmals nervige Ressource-Building (Ressourcen ansammeln, bis die ersten Karten gespielt werden können) samt Management eben dieser komplett weg, was von Beginn an epische Schlachten ermöglichen sollte. Das Gros des weiteren „EPIC“-Regelwerks scheint sich indes an anderen populäre TGCs zu orientieren.

Dougherty und Kastle haben sich die Entwicklung ihres „EPIC Card Games“ über Kickstarter finanzieren, bzw. zumindest bezuschussen lassen. Auf der Crowdfunding-Plattform fand die Idee eines ambitionierten „Magic“-Konkurrenten, welcher jedoch nur mit einem Bruchteil der Anschaffungskosten zu Buche schlägt, recht zügig die benötigte Masse an Backern, um letztlich die Realisation zu ermöglichen. Seit dem 19. Oktober ist „EPIC“ unter anderem bei Amazon.de erhältlich.

Bin sehr gespannt, wie sich das „EPIC Card Game“ spielt!

— InaiMathi, am 24. Oktober 2015
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de einkaufst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus