InaiMathi ツ

Autoaufkleber & Sticker restlos entfernen

31. Mai 2019     /     How-To Guide, Projekt Kotori

How-To GuideHab mich die Tage mal meinem heißgeliebten „JDM Performance“-Bannersticker an der Frontscheibe angenommen und diesen entfernt. Nicht etwa, weil ich Probleme bekommen oder er mir nicht mehr gefallen hätte. Sondern, weil für Projekt Kotori demnächst die Hauptuntersuchung beim TÜV (oder Dekra, oder GFÜ…) ansteht – und ich nichts riskieren will. Nicht, dass ein übel gelaunter Prüfer am Ende noch meint: „Wagen ist in Ordnung, keinerlei festgestellte Mängel. Oh, aber der Banner da vorne, der muss weg! Wiedervorführung ab morgen Nachmittag, – wünsche noch einen schönen Tag!“

Nun war der Aufkleber schon einige Monate drauf und dementsprechend fest und hartnäckig saß er auf dem Glas. Nur allein mit Abpiddeln per Fingernagel kam ich also nicht allzu weit. Immer wieder riss mir die Stickerfolie ein, oder war gar nicht erst wirklich abzulösen. Für das erste Viertel des „J“ benötigte ich knapp zehn Minuten! Alternativ hätte ich eine scharfe Rasierklinge oder einen speziell für diesen Einsatzzweck konzipiertes Tool zur Hand nehmen können, um den Sticker von der Scheibe zu schaben, jedoch ist mir das absolut zuwider! Glücklicherweise hatte ich noch die gute Erfahrung vom De-Badging in Erinnerung. Damals hatte ich einen hochkonzentrierten „Orangenreiniger mit Schuss“ – ach, nennen wir das Kind doch ruhig beim Namen: „Dodo Juice Supernatural Tar & Glue Remover“ – zur Hand genommen und die nach dem Entfernen des „SkyActiv“-Logos noch auf dem Lack vorhandenen Kleberreste damit ziemlich mühelos entfernt bekommen. Ich bin ja normelerweise kein großer Fan von Dodo Juice, aber das Zeug ist echt absolute Spitze; ist einfach anzuwenden und macht genau das was es soll!

Projekt Kotori mit JDM Performance Sticker

R.I.P… 🙁

Wie ich vorgegangen bin und den insgesamt 15 einzelne Aufkleber umfassenden Banner innerhalb weniger Minuten restlos entfernt bekommen habe, habe ich im Rahmen des nachfolgenden How-To Guides aufgeschrieben.

Disclaimer: Die nachfolgende Anleitung sowie die darin gegebenen Tipps basieren auf eigenen Erfahrungen und wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Befolgung ausdrücklich auf eigene Gefahr; ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden!

How-To Guide

1. Aufkleber mit Klebstoff-Entferner einsprühen
Im ersten Arbeitsschritt wird der zu entfernende Aufkleber mit dem favorisierten Klebstoffentferner, in meinem Fall mit dem „Dodo Juice Supernatural Tar & Glue Remover“, eingesprüht. Dabei sollte man sich inbesondere auf die oberen waagerechten Stickerkanten konzentrieren, um dem Produkt zu ermöglichen, ohne große Mühe hinter den Aufkleber „kriechen“ und dessen Klebekraft reduzieren zu können. Etwaige Produkt-Überschüsse sowie Spraynebel, welcher mit angrenzenden Bauteilen in Kontakt kommt, beispielsweise mit Gummidichtungen oder anderen vorhandenen Stickern, sollte vorsichtshalber umgehend entfernt werden. Das Produkt anschließend zirka zwei Minuten einwirken und arbeiten lassen.

Hinweis: Befindet sich der zu entfernende Aufkleber nicht wie in meinem Fall auf einer Glasscheibe, sondern stattdessen auf einer Lackoberfläche, sei darauf hingewiesen, dass Orangenreiniger i.d.R. stark entfettend wirkt und aufgrund dessen eine gegebenenfalls zuvor aufgetragene Carnauba-Wachsschicht entfernen, zumindest jedoch stark in Mitleidenschaft ziehen könnte!

2. Ecke anlösen & Aufkleber abziehen
Nun nimmt man einen (hoffentlich vorhandenen) Fingernagel zur Hilfe und löst vorsichtig die höchste Ecke des Aufklebers an, nimmt diese, sobald dies möglich ist, zwischen Daumen und Zeigefinger und zieht den Aufkleber vorsichtig ab. Wurde er einmal angelöst, hält ihn im Grunde nicht mehr allzu viel auf der Oberfläche. In meinem Fall blieben nicht mal mehr minimalste Kleberückstände auf dem Glas zurück!

3. Scheibe von Ölen befreien & reinigen
Nachdem der gesamte Aufkleber entfernt wurde, muss die Scheibe, bzw. die mit dem Orangenreiniger behandelte Oberfläche sorgsam von verbliebenen Öl-Rückständen befreit und gründlich gereinigt werden, da ansonsten spätestens bei der nächsten Regenfahrt ein unschöner Schlierfilm (verursacht durch die Öle des Reinigers) die Sicht beeinträchtigen dürfte. Viele moderne Kfz-Scheibenreiniger (ok, vielleicht nicht gerade die billigen aus dem Baumarkt oder aus dem Regal an der Supermarktkasse) entfetten von Haus aus. Alternativ bietet sich z.B. auch ein im Verhältnis 1:4 angemischter Isopropanol-Alkohol-Reiniger an.

Hinweis: Auch IPA-Reiniger kann eine ggf. vorhandene Wachsschicht angreifen!

4. Done!

C. Petzoldt – Das große Buch der Fahrzeugpflege

9. Mai 2019     /     Review     /     "Werbung" [?]

Wer sich schon einmal eingehender mit den Themengebieten Fahrzeugpflege, Aufbereitung und Restaurierung von Old- & Youngtimern auseinandergesetzt hat – und sei es noch so oberflächlich -, wird mit zeimlicher Sicherheit auf den Namen Christian Petzoldt gestoßen sein. Schließlich gilt der Mann in der hiesigen deutschsprachigen Autopflege-Community als eine Art Choriphäe, als Guru, dessen Wort nach wie vor Gewicht hat und der nicht unmaßgeblich dazu beigetragen hat, dass hierzulande nicht mehr landauf, landab mit alten Zeitungen, ollen Putzlumpen und verdreckten Buddeleimern der Enkel am und im…  

H&R Sportfedersatz für Mazda 3 BM

5. Mai 2019     /     Projekt Kotori, Review     /     "Werbung" [?]

Getreu dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ habe ich Anfang Mai nach einem schier endlosen Hin und Her, Abgewäge und dem letztendlichen Tausch des Herstellers endlich die Tieferlegungsfedern in meinen heiß und innig geliebten Mazda 3 BM Sport aka Projekt Kotori einbauen lassen. Meine Wahl fiel dabei auf den „H&R Sportfedersatz für Mazda 3 BM“. Herstellerangaben zufolge, senken die vier Federn den Wagen an der Vorderachse um bis zu 3,5cm und an der Hinterachse um bis zu 4,5cm weit ab, wodurch der M3…  

Clim-Air Windabweiser für Mazda 3 BM & BN

27. April 2019     /     Projekt Kotori, Review     /     "Werbung" [?]

Vor  über einem halben Jahr hatte ich mir die „Clim-Air Windabweiser“ bestellt, weil es mich schlicht und ergreifend enorm nervt, bei Regen und Schnee die vorderen Fenster nicht öffnen zu können, um für frische Luft zu sorgen. In neun von zehn Fällen regnet es dann nämlich rein oder im nächsten Kreisverkehr platscht gar ein ganzer Schwall Wasser, der sich auf dem Dach angesammelt hat, hinein, und versaut mir den mit viel Herzblut sauber gehaltenen Innenraum. Beides nicht schön. Also sollten die georderten „ClimAirs“ Abhilfe schaffen….  

Simota Sport-Motorluftfilter / Austauschluftfilter „OMA-005“ für Mazda 3 BM & BN

21. April 2019     /     Projekt Kotori, Review     /     "Werbung" [?]

Die Tage habe ich mir einen neuen Motorluftfilter für Projekt Kotori gegönnt. Meine Wahl fiel dabei auf den „Simota Sport-Luftfilter ‚OMA-005′“, der sowohl für meinen Mazda 3 BM Sport als auch für das Facelift-Modell BN geeignet ist, und gleich mehrere Vorteile auf seiner Seite hat, bzw. haben soll: Zum einen handelt es sich um einen Motorluftfilter, der einem, wenn einmal eingebaut, quasi bis ans Ende aller Tage – oder zumindest bis man sich von seinem treuen vierräderigen Begleiter eines Tages trennt – erhalten bleibt. Denn:…  

Wiechers Sport Stahldomstrebe für Mazda 3 BM

12. April 2019     /     Projekt Kotori, Review     /     "Werbung" [?]

Wie u.a. auf der Projekt-Seite hier im Blog geschrieben, ist es mein großes Ziel aus meinem Mazda 3 Sport aka „Projekt Kotori“ eine noch sportlichere kleine rubinrote Japanerin zu machen. Auf dem Weg dorthin wurden in den vergangenen Monaten bereits einige Meilensteine genommen. Als da wären: ein stylisher Sport-Endschalldämpfer mit ansprechendem Klang, sportive Frontspoiler-Flaps, und die besorgten, bis dato jedoch noch nicht verbauten Sportfedern von H&R – um an dieser Stelle nur eine Auswahl wiederzugeben. Diesen Monat kam nun noch eine weitere Anschaffung hinzu: eine…  

Verunreinigungen & Farbnebel auf dem Autolack mit Reinigungsknete entfernen

31. März 2019     /     How-To Guide, Projekt Kotori

Wer öfters mal einen oder auch zwei Blicke in die von mir regelmäßig aktualisierte Projekt-Dokumentation von Projekt Kotori wirft, wird sicherlich mitbekommen haben, dass ich mich die Tage mit der Entfernung von höchst unschön anzusehendem grauen Farbnebel am rubinroten Heck meines Mazda 3 Sport auseinandersetzen musste. Wie genau, bzw. auf welchem Weg dieser dort hingekommen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich tippe ja auf eine unachtsame Lackierarbeit in der Werkstatt meines Vertrauens, allerdings kann ich das nicht nachweisen. Von daher spare ich mir die Schuldzuweisungen…  

Gloria FoamMaster „FM10 Flex“

25. März 2019     /     Review     /     "Werbung" [?]

Wer seinen Wagen liegt, der schiebt ihn (im Extremfall) nicht nur (zur nächsten Tankstelle), sondern erspart ihm auch die Maltretur einer Waschanlagenwäsche. Mein heißgeliebter Mazda 3 Sport aka Projekt Kotori hat beispielsweise noch nie eine Wasch… pardon, Kratzanlage von innen gesehen. Und eben dieser Umstand macht sich auch an der Beschaffenheit der Lackoberfläche bemerkbar: Mit Ausnahme von einigen haarfeinen Kratzern in der oberen Klarlackschicht, die sich bei Bedarf mit nur sehr geringem Aufwand beheben lassen, ist der rubinrote Metallic-Lack meines M3 makellos. Damit dies auch…  

Streikende Heckscheibenwischer-Spritzdüse der Mercedes-Benz A-Klasse W169 reparieren

23. März 2019     /     How-To Guide

An unserer mittlerweile 12 Jahre alten, nichtdestotrotz aber nach wie vor wartenswerten Mercedes-Benz A-Klasse W169 hatten wir vor einigen Tagen das Problem, dass die Spritzdüse des Heckscheibenwischers von jetzt auf gleich einfach so ihren Dienst eingestellt hat. Praktisch, da demnächst der TÜV ansteht und sich ein nicht korrekt funktionierender Heckscheibenwischer sich auf dem Prüfbericht nicht sonderlich positiv macht! Während der Scheibenwischer ganz normal über die Scheibe wischte, verteilte die Düse kein Wischwasser mehr auf eben dieser. Also habe ich mich der Sache angenommen und mit…  

Rollei 540 Action-Cam

18. Februar 2019     /     Review     /     "Werbung" [?]

Glaubt es oder nicht, aber dass das Thema Action-Cams für mich noch einmal interessant wurde, nachdem ich sie jahrelang erfolgreich ignoriert hatte, habe ich einem in nahezujeder Hinsicht herausragend bescheidenen B-Movie namens „Exists“ zu verdanken. In diesem spielen die kleinen handlichen Dinger nämlich eine tragende Rolle. Jetzt muss ich sagen, dass ich anders als – laut Werbewirtschaft – viele meiner Mitmenschen da draußen nicht jeden Tag an irgendwelchen Bergwänden abhänge, nicht morgens um sieben schon beim Kite-Surfen bin, und nein, ich bin auch kein besonders…  

*kniL-etailiffA [?]Über InaiMathi   •   Datenschutz   •   Kontakt & Impressum
© 2005 – 2021  InaiMathi.de
Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.