IM     Twitter     Instagram     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Dein Nachbar die Atombombe

Während ich diese Zeilen zu virtuellem Papier bringe, halte ich mich im direkten Wirkungsradius gleich mehrerer Atombomben auf, die mich, wenn sie gezündet werden oder anderweitig hochgehen würden, binnen weniger Sekunden vaporisieren würden. Nun, zumindest wenn man einem unlängst veröffentlichten YouTube-Video Glauben schenken mag.

Ein US-Blogger-Kollektiv will nach jahrelanger Recherche die ungefähren Standorte eines Großteils der weltweit in geheimen Militäranlagen eingelagerten sowie der für den Fall der Fälle gefechtsbereiten Atomwaffen zusammengetragen haben. Während zu Beginn des Videos verständlicherweise die Vereinigten Staaten im Fokus stehen, gibt’s ab Minute 2:00 auch Infos zur Situation in Europa: Auf dem alten Kontinent würden Nuklearwaffen vor allem in unmittelbarer Nähe von bevölkerungsreichen Großstätten und Metropolen wie Köln, Rotterdam, Brüssel und Mailand lagern. Die Entfernung zu meiner Heimatstadt Köln soll angeblich nur 84 Kilometer betragen!

Schier unfassbar sind die Infos zu offenbar „verlorenen gegangenen“ Atombomben, von denen scheinbar niemand weiß, wer sie sich unter den Nagel gerissen hat und wo sich diese Waffen inzwischen befinden. Allein die beiden Atommächte Vereinigte Staaten und Russland sollen seit Ende des zweiten Weltkriegs mindestens 51 Atombomben „vermissen“.

Da wird einem schon bisschen mulmig zumute.

— InaiMathi, am 9. Dezember 2016
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de einkaufst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus