Mazda-3-Motorhaube (BM & BN) an Niveau der Frontschürze angleichen

20. November 2018   •   How-To Guide, Projekt Kotori

How-To GuideLetzten Monat hatte ich hier im Blog ein paar neue Fotos von Projekt Kotori hochgeladen, auf denen u.a. die damals frisch montierten „ATH Frontspoiler-Flaps ‚Gen 2′“ (siehe meine Review) in Augenschein genommen werden können. Während sich die beiden Flaps imho ziemlich grandios in die Linienführung der Frontpartie des Mazda 3 Sport einfügen und ich deshalb sehr zufrieden mit ihnen bin, passte etwas anderes auf den Fotos so absolut gar nicht ins Gesamtbild: und zwar die Motorhaube. Diese war nämlich, wie in der Dokumentation geschildert und u.a. auf dem Bild unten besonders gut zu sehen, auf der Beifahrerseite zu hoch eingestellt, was, wenn man vor dem Wagen stand, nicht sonderlich gut aussah.

Insbesondere wenn man um diesen Schönheitsfehler weißt, fällt er quasi immer wieder sofort ins Auge. Und zwar bei jedem einzelnen Ein- und wieder Aussteigen, was auf Dauer immens nervig sein kann. Wer auf den ersten Blick nichts erkennt: Einfach mal auf den Verlauf des schwarzen Spalts achten. Nein, natürlich ist das jetzt nicht weltbewegend, aber ich bin halt eben Perfektionist…

ATH Frontspoiler-Flaps "Gen2" für Mazda 3

Einige Googlesuchen später bin ich schließlich in einem Mazda-Forum auf eine Lösung für mein kleines First-World-Problem gestoßen. Das Niveau der Motorhaube lässt sich mit nur wenigen Handgriffen binnen weniger Minuten an das Niveau der Frontschürze angleichen, so dass anschließend wieder ein harmonischer Übergang gegeben ist. Wie genau das geht, erkläre ich im nachfolgenden How-To Guide.

Disclaimer: Die nachfolgende Anleitung sowie die darin gegebenen Tipps basieren auf eigenen Erfahrungen und wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Befolgung ausdrücklich auf eigene Gefahr; ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden!

How-To Guide

1. Motorhaube öffnen & sichern
Um das Niveau der Motorhaube am Mazda 3 (ab Baujahr 10/2013) nach eigenem Gutdünken einstellen zu können, muss im ersten Arbeitsschritt die Haube geöffnet und gesichert werden. Um die Motorhaube öffnen zu können, muss der entsprechende Hebel auf der linken Seite im Fußraum des Fahrerbereichs nach hinten gezogen werden, bis ein hörbares Klacken zu vernehmen ist. Besagtes Klacken signalisiert, dass die Haube aus ihrer Verriegelung gesprungen ist. Anschließend aussteigen, oberhalb des Mazda-Emblems mit den Fingern unter die Haube greifen (dabei aufpassen, dass man sich keine mega-ärgerlichen Beschädigungen des Lacks durch ggf. angelegten Schmuck einhandelt!) und den Sperrhebel beherzt nach rechts wegdrücken.

Jetzt kann die Motorhaube des M3 aufgeklappt und mithilfe der Sicherungsstange, welche im vorderen Bereich des Motorraums zu finden ist, in dieser Position arretiert werden.

2. Gewünschtes Niveau einstellen
Wurde die Motorhaube nach oben geklappt und gesichert, kommen im vorderen unteren Bereich der Haube zwei kleine schwarze Abstandshalter aus Gummi zum Vorschein. Auf diesen liegt die heruntergeklappte Motorhaube auf der Karosserie auf. Beide Gummiauflagen können nach Belieben rein und raus gedreht werden, wodurch wiederum bestimmt werden kann mit wie viel Abstand der vordere Bereich der Haube auf der Karosserie aufliegt. Das exakte Einstellen hat ein wenig was von Trial-&-Error. Mit ein wenig Augenmaß und Fingerspitzengefühl können beide Seiten jedoch binnen weniger Minuten aneinander sowie an das vom Frontstoßfänger vorgegebene Niveau angeglichen werden. Spezielles Werkzeug ist nicht vonnöten, um die Gummi-Abstandshalter millimetergenau einstellen zu können.

Nach getaner Arbeit muss die Motorhaube logischerweise wieder verriegelt werden. Dazu die Sicherungsstange lösen, wieder im Motorraum festklippen und – Achtung, Pro-Tipp! – die Haube anschließend aus ungefähr 10cm Höhe wieder in ihr Schloss fallen lassen.

3. Erledigt!
Viel Spaß mit dem hinzu gewonnenen Seelenfrieden! 😉

Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.