Tipps & Tricks gegen klappernden DezentoFix Kfz-Nummernschildhalter

12. Juni 2019     /     How-To Guide, Projekt Kotori

How-To GuideAnfang vergangenen Jahres habe ich an meinem Mazda 3 BM Sport die unansehnlichen Kennzeichenhalter meines freundlichen Mazdahändlers (fMh) gegen zwei moderne, cleane der Marke DezentoFix ausgewechselt und bin seither mit der erzielten Optik mehr als zufrieden. Weitere Infos in meinem Produkttest. Die beiden Teile kommen einfach verdammt, nun ja, schlicht, beinahe schon unauffällig schlicht daher – sollen sie ja schließlich auch! – und sind einfach ein enormes Upgrade gegenüber des bei Auslieferung angebrachten und mit zig Logos, Werbehinweisen und Telefonnummern zugekleisterten Halters.

Wie geschrieben, bin ich sehr zufrieden mit den beiden schlichten, für die Optik des Wagen jedoch immens erträglichen Dingern. Allerdings habe ich mit seit ihrer Montage mit einem Manko herumgeärgert, dem ich letztens glücklicherweise den Garaus machen konnte: Klappern & Vibrieren. Immer, wenn die Kofferraumklappe wieder geschlossen wurde, gaben die beiden „DezentoFix Kfz-Kennzeichenhalter“ ein unschönes, da schlicht und ergreifend nicht sonderlich wertiges Klappern von sich. Genauer gesagt war es das eingesetzte Nummernschild, das für die Geräusche gesorgt hat, weil es, sobald entsprechend starke Erschütterungen auftraten, gegen die ins Innere des Kennzeichenhalters hineinragenden Eisenschrauben schlug.

Wie ich das Problem der klappernden „DezentoFix-Nummernschildhalter“ aus der Welt geschafft habe, beschreibe ich in meinem nachfolgenden kompakten How-To Guide zum Thema.

Bitte vorab den folgenden Disclaimer zur Kenntnis nehmen: Die nachfolgende Anleitung sowie die darin gegebenen Tipps basieren auf eigenen Erfahrungen und wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Befolgung ausdrücklich auf eigene Gefahr; ich übernehme keine Haftung für eventuelle Schäden!

How-To Guide

1. Nummernschild aus dem DezentoFix entfernen
Zuerst muss das Kfz-Kennzeichen aus dem „Dezento-Fox Nummernschildhalter“ entfernt werden. Dazu nimmt man sich am besten ein passendes Hilfswerkzeug mit flacher Spitze aus einem entsprechenden Demontage-Tool-Set wie dem von mir einst rezensierten zur Hand, setzt es nach und nach an den insgesamt 10 Haltenasen an und „stemmt“ das Nummernschild vorsichtig aus der Halterung. Idealerweise beginnt man bei den vier waagerechten Haltenasen im oberen Bereich und arbeitet sich peu á peu nach unten vor. Auf diese Weise knallt einem das blecherne Nummernschild nicht versehentlich auf den frisch polierten Autolack – und verursacht am Ende noch einen unschönen Kratzer. 😉

ATH Hinsberger Hochleistungs-Endschalldämpfer an Mazda 3

2. Halterahmen auspolstern
Wurde das Nummernschild entfernt, liegt quasi das Innenleben des „DezentoFix-Kennzeichenhalters“ frei. Neben diversen Haltenasen, Clips und Arretierungsecken kommen auch zwei Metallschrauben zum Vorschein, mit deren Hilfe der Kennzeichenhalter einst an der Heckklappe angeschraubt wurde. Diese beiden Schrauben waren in meinem Fall die Übeltäter, welche die Geräusche beim Schließen der Heckklappe verursacht haben. JEDES! EINZELNE!! MAL!!! Die Lösung war, wie schon so oft in der Vergangenheit the one and only Moosgummi: Aus diesem habe ich mir zwei Streifen mit einer Höhe von 11,0cm und einer Breite von vielleicht 4,0cm zugeschnitten und sie anschließend über die Schrauben gelegt, um den direkten Kontakt von Blech (Kennzeichen) und Eisen (Schrauben) zu unterbinden. Alternatziv kann man auch das gesamte Innenleben des Halters mit Moosgummi (oder einem anderen Material) auspolstern. Wer die beiden Moosgummisteifen an ihrem angedachten Platz fixieren will, damit sie nicht verrutschen, kann das tun.

Optional: 2.2. Gummi-Distanzscheiben einsetzen
Um auf Nummer sicher zu gehen, kann man den Kennzeichenhalter auch noch mit Hilfe von Distanzscheiben aus Gummi ein wenig weiter von der Lackoberfläche separieren. Ich habe dazu Distanzscheiben mit einer Dicke von 0,6cm verwendet, die man in jedem gut sortierten Baumarkt bekommt. Zur Montage der Distanzscheiben muss der Kennzeichenhalter vollständig abgenommen werden, indem zwei M10er Schrauben gelöst werden. Der optische Unterschied ist kaum auszumachen.

Ein weiterer Vorteil der Distanzscheiben: Bei der Wagenwäsche sammelt sich nicht mehr annähernd so viel Waschwasser und andere Flüssigkeiten hinter dem Nummernschild an, welches dann Stunden später noch langsam am Heck herunter läuft und einem dadurch die saubere Optik des Wagens versaut.

3. Nummernschild wieder einsetzen
Abgeschlossen wird das Ganze, indem das Nummernschild wieder in den „DezentoFix“ eingesetzt und mittels der Haltenasen im Nimmernschildhalter fest arretiert wird. Das Einsetzen des Kennzeichens sollte nun aufgrund der vorgenommenen Moosgummi-Auspolsterung und dem dadurch reduzierten Spiel einen Ticken schwerer vonstatten gehen. – Keine Angst, dass soll so! 😉

Nun einmal die Kofferraumklappe öffnen und beherzt schließen, genau so wie man es eben im Alltag, beispielsweise auf dem Supermarkt-Parkplatz auch tut. Hat man alles richtig gemacht, sollte das unschöne Klappern / die nervigen Vibrationsgeräusche ein für alle Mal aus der Welt sein!

Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.