„Citrus Plus+“ gegen Kalkränder & Wasserflecken auf dem Autolack

16. Dezember 2018     •     How-To Guide

How-To GuideAn dieser Stelle ein Tipp für alle, die dann und wann mal mit Wasserflecken und Kalkrändern auf dem ansonsten top-gepflegten Lack ihres Wagens zu kämpfen haben. Es kann so schnell gehen: Entweder wohnt man in einer Gegend mit stark kalkhaltigem Wasser, oder hat auf dem Waschplatz schlicht und ergreifend schluderig gearbeitet und den Lack nach dem Abspühlen an der SB-Box nicht genügend abgetrocknet. – In beiden Fällen bekommt man es spätestens am nächsten Tag mit zahlreichen Wasserflecken sowie kleinen Kalkrändern zu tun, die sich i.d.R. nicht so ohne weiteres wieder entfernen lassen.

Es sei denn, man weiß sich zu helfen – und zwar wie folgt: Ich habe mir in meiner Not ein spezielles Shampoo bestehend aus 4/5 „Chemical Guys Citrus Wash & Gloss“ (siehe meine Review) und 1/5 „Meguiar’s Wash Plus+“ (siehe meine Review) angemischt und dieses anschließend in einen ausreichend mit destilliertem Wasser befüllten Wascheimer gegeben. Das entstandene Shampoo-Gemisch – ich nenne es liebevoll „Citrus Plus“ – holt selbst hartnäckige Kalkflecken vom Autolack runter! Warum, ist schnell erklärt: Während die im „Citrus Wash & Gloss“ enthaltenen Citrus-Komponenten den anhaftenden Kalk anlösen und binden, entfernt das „Wash Plus+“ mit seinen mikroskopisch kleinen abrasiven Schleifmitteln die allerletzten eventuell noch verbliebenen Kalkreste und hält diese im Waschhandschuh, bis dieser im Eimer wieder ausgewaschen wird. Ich persönlich gehe mit diesem „Spezial-Shampoo“ bei Gelegenheit auch gerne direkt über stark verschmutzte Scheiben und schwarze Plastikteile der Karosserie, das macht denen imho überhaupt nichts aus. Anschließend die Lackoberfläche wie gewohnt gründlich abspühlen und all die kleinen wie großen Wasserflecken und Kalkränder sind meines Erachtens zu 99,9 Prozent aus der Welt!

Auf jeden Fall bedenken sollte man, dass beide Produkte eine zuvor aufgetragene Wachsschicht und/oder Sprühversiegelung merklich schwächen, u.U. sogar komplett entfernen können! In diesem Fall sollte, respektive muss der Wachs/die Versiegelung neu aufgelegt werden!

Natürlich gibt es da draußen auch einige Reinigungsprodukte, die speziell dafür konzipiert wurden Kalk- und Wasserflecken vom Autolack zu entfernen, und das mit Sicherheit ebenso gut hinbekommen wie mein selber angemischtes „Spezial-Shampoo“. Beispielsweise das „Koch Chemie Finish Spray Exterior“ oder den „Auto Detailer mit Kalklöser“ von Clean Extreme. Da sich die beiden eingangs genannten Shampoos sowieso schon länger in meinem Autopflege-Equipment befinden und mir der Mehraufwand, das ggf. notwendige erneute Auflegen von Wachs und Versiegelung, nicht allzu viel ausmacht, hab ich mir die Anschaffung eines Spezialreinigers einfach mal gespart. Mit meiner Eigenkreation „Citrus Plus“ und deren Reinigungsleistung bin ich jedenfalls sehr zufrieden!

P.S: Sollte nun jemand mit irgendwelchen alt-hergebrachten und super-bewährten Hausmitteln (z.B. Essigreiniger) ankommen, schließlich werden die einem in dem ein oder anderen Forum ja ans Herz gelegt: Ich für meinen Teil würde empfindliche Oberflächen wie Autolack, Gummi, Plastik etc nie mit Essigreiniger in Berührung kommen lassen, sondern ausschließlich speziell darauf abgestimmte Produkte nutzen. Essig mag zwar bei Omas Eierkocher und der heimischen Kaffeemaschine gegen Kalkablagerungen helfen, aber den Lack meines Wagens würde ich aufgrund möglicher Spätfolgen (ausbleichender Klarlack, stumpf werdender Lack etcpp) im Leben nicht damit reinigen. Aber, wie bei allem im Leben: Jeder wie er mag!

Diese Website nutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.