IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Strato ServerSide Security verursacht HTTP-Error 503 im WordPress-Dashboard

WP LogoDer ein oder andere Leser wird’s mitbekommen haben: Vergangenen Dezember bin ich mit InaiMathi.de zu Strato gewechselt. Während ich den Umzug durch und durch als Erfolg verbuche, rief dieser leider auf einen nervigen Bug, bzw. ein unschönes Problem auf den Plan mit dem ich bis zuletzt zu kämpfen hatte, weil’s der User-Experience nicht wirklich zuträglich war. Hatte, weil ich der Ursache inzwischen auf die Spur gekommen bin.

Zu allererst mal eine Beschreibung des Problems: Ganz egal, ob ich nun im WP-Dashboard über den Design-Editor am Blog-Template gefeilt, ein neues Widget angelegt, bearbeitet oder die Reihenfolge der bestehenden geändert, oder aber eine andere Einstellung verändert habe, stets wurden diese Änderungen vom WordPress-CMS nicht an- geschweige denn übernommen. Stattdessen wurde der Download einer PHP-Datei (theme-editor.php, nav-menues.php, options.php u.a.) getriggert. Deren Inhalt lautete stets wie folgt: HTTP-Error 503. The server is temporarily unable to service your request due to maintenance downtime or capacity problems. Please try again later.“ Zuerst dachte ich, ich hätte mir im Trubel des vorweihnachtlichen Blog-Umzugs vielleicht die Datenbank zerschossen oder aber irgendein Update des Blog-Themes oder gar ein Plugin wäre der Auslöser.

Doch weit gefehlt! Nachdem ich die Ursache peu á peu eingegrenzt und die ein oder andere Google-Suche bemüht hatte, war ich schließlich schlauer: Die Ursache für das beschriebene Problem lag weder im Code meines WP-Templates (Puh!), noch war sie in der Datenbank zu finden. Stattdessen war ein Sicherheits-Feature meines Hosters Strato schuld: Eigentlich soll „ServerSide Security“ u.a. Spam in Gästebüchern und Kommentaren vorbeugen – oder diesen zumindest reduzieren -, allerdings kommt dieses dann und wann auch mal mit WordPress in Konflikt. Also deaktivierte ich das Feature und siehe da: Die nervigen 503 Errors hatten sich in Luft aufgelöst!

Strato „ServerSide Security“ deaktivieren – So geht’s!

Glücklicherweise lässt sich Stratos „ServerSide Security“-Feature mit nur wenigen Klicks abschalten: Einfach im Strato Kunden-Login linker Hand in der Sidebar das Menü „Sicherheit“ ausklappen, im Untermenü auf den Punkt „ServerSide-Security“ klicken, auf der Seite ganz nach unten scrollen, hinter „Filter nicht aktiv“ das Häkchen setzen und die geänderte Einstellung übernehmen. Das war’s schon! Na gut, vielleicht noch ein Minütchen oder auch zwei lang warten, damit die neuen Einstellungen auf dem Web-Server live gehen können. Das war’s dann aber wirklich! 😉

Vielleicht hilft dies ja dem ein oder anderem?

— InaiMathi, am 16. Januar 2017
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de bestellst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus