Archiv: Buchrezension

InaiMathi Blog

Menschenjagd ~ Stephen King [Review]

Der Lesesommer 2013 steht im Kingdom of Awesomeness ganz eindeutig im Zeichen von Stephen King. Nachdem ich bereits „Schwarz: Der Dunkle Turm“, den Auftakt zu Kings von Kritikern gefeiertem „The Dark Tower“-Zyklus quasi in einem Rutsch verschlungen hatte und ich mir den zweiten Roman der Reihe im Zuge meines aktuellen King-Fiebers für den Urlaub auf der ominösen einsamen Insel aufsparen wollte, musste somit schnell adäquater Nachschub her. Wer meinen Blog aufmerksam verfolgt, wird sicherlich wissen, dass […]

Kölnpfad – Der Kölner Rundwanderweg ~ Steffi Machnik [Review]

Ein Sommer auf dem Kölnpfad – so lautet unser Plan für die Sommermonate, wenn denn das Wetter mitspielt, wovon ich an dieser Stelle einfach mal ausgehe. Der Kölnpfad wird die erste große Wanderung sein, die ich zusammen mit meiner Herzallerliebsten angehen werde, und aus diesem Grund bedarf es diesbezüglich einiger Vorbereitung, damit die ganze Unternehmung nicht schon vor dem Start grandios scheitert. Der jeweils aktuelle Stand unserer Planung, Bilder und Fotos vom Kölnpfad sowie andere […]

Midnight Movie ~ Tobe Hooper [Review]

Ein Horrorschocker in Buchform? Für mich als ausgewiesenen Horror-Fan klingt das beinahe schon zu schön um wahr zu sein, dachte ich mir, und so nahm mir Tobe Hoopers Debütroman „Midnight Movie“ kurzerhand aus der Mayerschen Buchhandlung mit, um wenigstens einen winzigen Anreiz zu haben, endlich die vermaledeite 10-Bücher-Challenge anzugehen, die ich mir unlängst habe aufschwatzen lassen. Der Autor Tobe Hooper ist für Kenner des Genres definitiv kein Unbekannter: Immerhin geht mit „The Texas Chain Saw Massacre“ – dem […]

WWE Encyclopedia – 2nd & Enhanced Edition [Review]

Weihnachten 2012 stand in vielerlei Hinsicht im Zeichen der WWE: So wurde ich von meiner Freundin unter anderem mit der CM Punk „Best In The World“ DVD-Box bedacht (siehe meine DVD-Kritik), durfte mir ein offizielles „Haters ♥ Me“-T-Shirt von The Miz überstreifen und mir die wunderbare „WWE Encyclopedia – 2nd & Enhanced Edition“ in mein ominöses Regal de Books stellen. Insbesondere letzteres hat es mir angetan, denn zugegeben: Bis ich den gottgleichen Status eines WWE-Über-Fanboys erreicht habe, dauert es noch ein […]

Das neue Wandern ~ Manuel Andrack [Review]

Manuel Andrack – die meisten dürften den gebürtigen Kölner sicherlich noch von seiner einstigen Tätigkeit als Redaktionsleiter der legendären „Harald Schmidt Show“ in Sat.1 (siehe meine DVD-Review) kennen. Doch diese ist bekanntlich längst Geschichte, Andrack hat Köln inzwischen den Rücken gekehrt und seinen Lebensmittelpunkt in die saarländische Provinz verlegt. Dort verdingt er sich seit ein paar Jahren u.a. als Autor diverser Sachbücher, die sich allesamt seinen großen Leidenschaften, dem Wandern und dem besten Fußballclub der […]

The Walking Dead – Gute alte Zeit ~ Robert Kirkman [Review]

Nachdem ich mit „The Walking Dead“ lange Zeit so überhaupt nix anfangen konnte, bin ich mittlerweile zu einem echten Hardcore-Fanboy des Franchise mutiert. Staffel 1 war in kürzester Zeit geschaut (und rezensiert), die zweite folgte nur wenig später. Inzwischen hab ich mir sogar das in den höchsten Tönen gelobte „The Walking Dead“ Action-Adventure von Telltale Games für meine Xbox 360 zugelegt (und ebenfalls rezensiert). Einzig das Ursprungswerk, die Comics aus der kreativen Feder von Robert […]

Final Fantasy XIII-2 – Das offizielle Lösungsbuch [Review]

Die „Final Fantasy“-Reihe der japanischen Edel-Softwareschmiede Square Enix ist seit jeher für ihre ungeheure Komplexität bekannt. Besonders Genre-Neulinge und solche, die sich längere Zeit nicht mehr mit dem Franchise befasst haben, dürften insbesondere seit dem mit „Final Fantasy XIII“ eingeleiteten Relaunch der Serie ihre liebe Mühe haben, bei der ultra-komplexen Storyline und den zig ausgefeilten Gameplay-Features den Überblick nicht zu verlieren. Vom Durchblick ganz zu schweigen. Das Anfang 2012 erschiene „Final Fantasy XIII-2“, die neueste Auflage […]

Seelenficker: Tagebuchroman vom Drogenstrich ~ „Natascha“ [Review]

Prostitution in Deutschland – noch immer ein Tabuthema, dem sich medial in der Regel sehr einseitig angenommen wird. Da wird Mitleid geheuchelt und exzessiv auf die Tränendrüse gedrückt – doch letzten Endes werden die Frauen auf dem Strich immer wieder aufs Neue pauschal als billige, unverbesserliche Schlampen tituliert und als die niederste Gossenschicht der Gesellschaft abgestempelt. Schicksale jedweder Art, die sich heimlich, still und leise im Hintergrund abgespielt und die Frauen letzten Endes in die […]

Schwarzbuch Scientology ~ Ursula Caberta [Review]

Tom Cruise, Kirstie Alley, John Travolta, Juliette Lewis, Will Smith, Jada Pinkett-Smith, Leah Remini – sie alle und viele weitere Stars und Sternchen des internationelen Showgeschäfts sind Mitglied bei Scientology – und machen weiß Gott keinen Hehl draus. In den Vereinigten Staaten ist die vom amerkanischen Science Fiction-Autor L. Ron Hubbard im Jahr 1954 aus der Taufe gehobene Organisation vollwertig als Religionsgemeinschaft anerkannt, wirbt öffentlich um neue Mitglieder und ist scheinbar nach wie vor auf Expansionskurs. In Deutschland steht […]

Mängelexemplar ~ Sarah Kuttner [Review]

Depressionen, die schleichende Volkskrankheit. Immer mehr Menschen leiden, ob nun bewusst oder unbewusst, unter depressiven Störungen, fühlen sich gehemmt, liegen im steten Clinch mit ihrem Ich und der Welt um sie herum. Die Ursachen einer Depression sind vielfältig: sie kann erblich bedingt sein, als auch durch einen Verlust ausgelöst oder – der Klassiker – durch ein traumatisches Erlebnis hervorgerufen werden. Die Therapierung ist schwierig und zeitintensiv, doch sie kann gelingen. Moderatorin Sarah Kuttner nimmt sich […]

Niederländisch für Dummies ~ Margreet Kwakernaak [Review]

Also, für jemanden, der mit den Niederlanden lange Zeit lediglich die Nicht-Qualifikation an diversen Fußball-Weltmeisterschaften (und ja, vielleicht noch auch ein paar andere nicht ganz legale Dinge) verbunden hat, beschäftige ich mich mittlerweile recht oft mit dem Land, seinen Menschen und der Sprache. Wie’s kommt? – Nun, meine wunderbare Freundin nennt niederländische Wurzeln ihr Eigen und ich seit jeher ein ausgeprägtes Faible für Linguistik – eine ziemlich gute Kombination, wie ich finde, und Grund genug, […]

Lady Gaga x Terry Richardson ~ Terry Richardson [Review]

Wer ab und an einen Blick in diesen Blog wirft, weiß: Ich bin seit jeher großer Fan von Stefani Joanne Angelina Germanotta, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Lady Gaga. Somit war es für mich eigentlich auch gar keine Frage, ob ich mir den Bildband „Lady Gaga x Terry Richardson“ an seinem Erscheinungstag hier in Deutschland zulegen werde, sondern lediglich wann: vormittags, mittags oder doch erst am Abend? Und so kam es dann auch: Ziemlich gut versteckt […]

Schoßgebete ~ Charlotte Roche [Review]

Es kam noch nicht oft vor, dass ich mir ein Buch direkt an seinem Erscheinungstag gekauft habe. Die Stoßgebete „Schoßgebete“ aus der Feder von Charlotte Roche waren es mir jedoch wert! Der nunmehr zweite Roman der Wahlkölnerin wurde wie schon der inoffizielle Vorgänger „Feuchtgebiete“ (hier geht’s zu meiner Rezension) wegen seiner eindeutigen Thematik bereits vor Erscheinen kontrovers diskutiert. Und ohne an dieser Stelle zu viel verraten zu wollen: „Schoßgebete“ mag zwar im direkten Vergleich erwachsener daherkommen, mit […]

Das Haus – House of Leaves ~ Mark Z. Danielewski [Review]

Eine Geschichte über ein Haus, in dem die Grenze zwischen Realität und Wahnsinn allmählich zu verschwimmen droht, erzählt aus drei Perspektiven, gespickt mit schier endlosen Fußnoten und typographischen Elementen, die das Lesen mit der Zeit zu einem echten Abenteuer werden lassen. – Das klingt als Rechtfertigung für einen fast 800 Seiten dicken Wälzer ja schon mal nicht schlecht! Und so stand für mich schnell fest, dass ich mir Mark Z. Danielewskis Debütroman „Das Haus“ zulegen […]

Die Tribute von Panem – Gefährliche Liebe ~ Suzanne Collins [Review]

Wie heißt es doch so schön: Besser spät als nie! – Dieses Sprichwort habe ich mir vor ein paar Wochen zu Herzen genommen und mir „Die Tribute von Panem“-Trilogie zugelegt. Und ich muss sagen: Ja, inzwischen bereue ich meine einstige Verweigerungshaltung ein wenig! Denn selten kam mir eine solch fesselnde Jugendbuchreihe unter! Katniss und Peeta sind mir inzwischen irgendwie richtig ans Herz gewachsen (klingt dezent merkwürdig, ist aber so), und so wendete ich mich nach […]

12