IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Star Wars - 11 Kultszenen aus einer weit, weit...

Star Wars - 11 Kultszenen aus einer weit, weit... - © Sauerländer Verlag

Geht es um Science-Fiction, bin ich seit jeher auf Seiten der Trekkies zuhause, Gene Roddenberrys „Star Trek“ ist meine Religion und Jean-Luc Picard mein Papst. Und dann wäre da noch „Star Wars“. George Lucas bombastisch inszeniertes SciFi-Spektakel um Luke Skywalker, Darth Vader und die Jedis ist Legende – und ließ mich über viele Jahre meines Lebens hinweg erstaunlich kalt.

Nichtsdestotrotz hat – über verschlungene, ja beinahe schon nebulöse Wege – ein Exemplar von Rufus Butler Seders hierzulande im Sauerländer Verlag, dem Jugendbuch-Label der Fischer Verlage, verlegten Buch „Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“ seinen Weg in mein ominöses Regal de Books gefunden. Und so nutzte ich die Gelegenheit, blätterte mich an einem ruhigen Nachmittag entspannt durch die Seiten, um nun im Rahmen dieser kompakten Buchrezension ein paar Worte zu meinen gesammelten Eindrücken verlieren zu können. In diesem Sinne…

Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…
von Rufus Butler Seder
2014, Science-Fiction, 23 Seiten
Sauerländer Verlag
www.FischerVerlage.de

Rufus Butler Seder - © Rufus Butler SederDer Autor
Rufus Butler Seder ist der Erfinder der Scanimation-Technologie, die u.a. der im Rahmen dieser Buchrezension besprochenen Publikation „Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“ zugrunde liegt. Über sein Unternehmen EyeThink, Inc. vertreibt Seder Geschenkartikel, in denen die von ihm entwickelten Technologien zum Einsatz kommen.

Produktabbildung
Star Wars - 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis... - © Sauerländer Verlag

Beschreibung
„Star Wars Liebhaber werden dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen! Wie Magie lässt die Scanimation© Technik Originalszenen aus den sechs Star Wars Filmen vor den Augen des Lesers zum Leben erwecken: Yoda verteidigt das Heiligtum der Jedi Ritter, beim Kampf zwischen Darth Vader und Luke Skywalker fliegen Funken. Beim Blättern verschieben sich die auf jeder Seite integrierten Folien so, dass unvergessliche Szenen, beliebte Figuren und spannende Duelle wie im Film erscheinen. Wahrhaftig, die Macht ist mit diesem Buch!“ – Quelle

Der erste Satz

Endlich werden wir uns den Jedi zu erkennen geben.

Kritik
Der Weltraum, unendliche Weiten. Dies sin… – ups, falsches Franchise. Wie dem auch sei: George Lucas‘ „Star Wars“-Saga gehört zweifelsohne zu den populärsten Science-Fiction-Stoffen unserer Zeit und verwöhnt Fanboys und -girls mit haufenweise Kitsch und Krempel zum auf den Schreibtisch oder in die Vitrine stellen, um in wohligen Erinnerungen an die gute alte Zeit zu schwelgen oder sich diese bis zum Release von „Star Wars – Episode 7“ feat. Disney-Stars galore zu vertreiben. Der Sauerläner Verlag hat nun ein ganz besonderes „Star Wars“-Publikat auf den Markt gebracht, das es im wahrsten Sinne des Wortes in sich hat. Bei „Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“ handelt es sich um ein Scanimations-Buch, welches – wie die Wortschöpfung bereits dezent andeutet – bewegte Bilder beinhaltet. Allerdings nicht irgendwelche Bilder, sondern elf der kultigsten Szenen aus den bisherigen sechs „Star Wars“-Kinofilmen, zum Leben erweckt mit Hilfe von Rufus Butler Seders patentierter Scanimation-Technologie, die wir alle schon einmal irgendwo bewusst oder unbewusst im Einsatz erlebt haben. Neben jedem der farbigen Scanimations-Werke findet sich ein mehr oder minder ikonisches Filmzitat, darunter zudem ein, zwei erklärende Sätze dazu, was genau man dort überhaupt anschaut.

Was sich zuerst einmal sicherlich aufregend anhört und beim einen oder anderen Super-Fan vielleicht sogar die Kinnlade nach unten wegklappen lässt, entpuppt sich beim objektiven Durchblättern des Buchs, welches es auf gerade einmal 23 mit echten Inhalten angereicherte Seiten bringt, als ganz nett, aber eben nicht vomhockerhaueresque. „Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“ beinhaltet wie bereits erwähnt elf erinnerungswürdige, mittels der Scanimation-Tech zum Leben erweckte Bilder aus den sechs „Star Wars“-Blockbustern. Sei es nun Obi-Wan Kenobis finale Begegnung mit Darth Maul im Reaktorraum der besetzten Palastanlage auf Tatooine, Yodas verbissener Kampf gegen die vorrückende Klonsoldaten-Armee, jene ikonische Szene aus „Star Wars: Episode 6“, in der das Geheimnis um die Identität von Darth Vader gelüftet wird, oder aber der davon rasende Millenium-Falke mit dem explodierenden Todesstern im Hintergrund, – man kennt sie alle und das Gros von ihnen ist einem als Cineast einfach im Gedächtnis hängen geblieben, – auch wenn man nun nicht gerade in „Star Wars“-Bettwäsche nächtigt oder George Lucas für den größten Regisseur aller Zeiten hält.
Dumm nur: So, nun ja, schön einige Scanimation-Werke anzusehen sind, so langweilig und öde präsentieren sich andere. Die Szene eines vor sich hin trottenden Taun-Tauns mit Luke Skywalker auf dem Rücken ist nämlich genau so spannend und spektakulär wie sie sich anhört. Gleiches gilt für weitere der angeblichen „Kultszenen“. Hier und da beschleicht einen das ungute Gefühl, es wurde lediglich nach einer simpel umsetzbaren Filmszene gesucht, um das Buch voll zu bekommen. Ebenfalls eher suboptimal: Bei der ein oder anderen Filmszene ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich, was man sich da gerade überhaupt ansieht. Der berühmt-berüchtigte Aha!-Moment stellt sich meist erst nach der Lektüre der kurzen Beschreibung ein.

Die einzelnen Buchseiten bestehen aus dickem, mehrlagigem schwarzen Karton, so wie man ihn beispielsweise von einem Bilderbuch aus dem Kinderzimmer her kennt. Dies wirkt nun nicht gerade hochwertig, hat allerdings produktionstechnische Gründe, denn irgendwo müssen die einzelnen Folien, mit denen die Scanimation-Technologie schätzungsweise arbeitet, schließlich verstaut werden. Dasselbe gilt für den Umschlag, jedoch wurde dieser wenigstens mit einem halbwegs ansehnlichen, silbernen Hochglanzüberzug bedacht, was im Zusammenspiel mit dem ikonischen „Star Wars“-Logo und der verwandten Typo wenigstens ein bisschen „Star Wars“-Flair aufkommen lässt. Ebenfalls nicht wirklich schön: Bereits nach kurzer Zeit werden die einzelnen Seiten von Auflösungserscheinungen heimgesucht und fransen an den Kanten aus. Der silberne Umschlag neigt darüber hinaus zu unschönen Fingerabdrücken.

Pro
+ hat nicht jeder!
+ in gewisser Weise ein Hingucker
Contra
– hoher Preis
– mangelhafte Verarbeitung
– geringer Umfang

Fazit
Um ehrlich zu sein, bin ich mir nicht sicher, wie ich „Star Wars – 11 Kultszenen aus einer weit, weit entfernten Galaxis…“ einordenen soll: Handelt es sich bei dem Titel um rares Must-Have, das sich kein wahrer „Star Wars“-Enthusiast entgehen lassen darf, oder doch nur um ein eilig zusammengeschustertes Machwerk auf Kinderbuch-Niveau? Nein, dieses Buch ist weder auf hellen noch auf der dunklen Seite der Macht angesiedelt. Erwachsene Fans werden sich an den im Grunde ziemlich simplen (Sc)Animationen recht schnell statt gesehen haben, könnten es sich allerdings als Sammlerstück deklariert ins Regal stellen, es dabei belassen und eventuell noch auf eine eventuelle Wertsteigerung in einigen Jahren hoffen. In Kinderhänden dürfte ein solch fragiles Buch wie dieses hingegen nicht lange überleben. Auch der Preis spricht nicht gerade für eine Anschaffung: 16,90 Euro für 23 Seiten, bzw. 11 kleine Scanimations-Bildchen. Also, ich weiß ja nicht…

— InaiMathi, am 18. März 2014

Star Wars - 11 Kultszenen aus einer weit, weit...

Genre: Sachbuch
Veröffentlichung: 2014
Umfang: 23 Seiten
Verlag: Sauerländer Verlag
Autor: Rufus Butler Seder
Wertung
Star Wars - 11 Kultszenen aus einer weit, weit... von Rufus Butler Seder jetzt online bei Amazon.de bestellen  ➞

Videospiel-Reviews

3on3 FreeStyle
★ ★ ★ ★
Pro Evolution Soccer (PES) 2017
★ ★ ★ ★
Trials Fusion
★ ★ ★ ★ ★
Watch Dogs 2 - Return of DedSec
★ ★ ★ ★ ★
Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske
★ ★ ★ ★
Everybody's Tennis
★ ★ ★ ★
Rise of the Tomb Raider
★ ★ ★ ★ ★
Titel Datum Wertung
3on3 FreeStyle 9. April 2017 ★ ★ ★ ★
Pro Evolution Soccer (PES) 2017 1. April 2017 ★ ★ ★ ★
Trials Fusion 3. Februar 2017 ★ ★ ★ ★ ★
Watch Dogs 2 - Return of DedSec 19. Januar 2017 ★ ★ ★ ★ ★
Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske 9. Dezember 2016 ★ ★ ★ ★
Everybody's Tennis 5. Dezember 2016 ★ ★ ★ ★
Rise of the Tomb Raider 6. November 2016 ★ ★ ★ ★ ★
Weitere Videospiel-Reviews

Kommentare

comments powered by Disqus