IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Zahnrad [Geocaching]

Nachdem sich in den letzten zwei, drei Monaten so ein bisschen eine Geocaching-Flaute eingestellt hatte, haben sich The Royal Geocachers of Awesomeness [TRGA] inzwischen wieder ein wenig berappelt und haben ins Auge gefasst, die 50 geloggten Geocaches dieses Jahr noch voll zu machen! Letztens begannen wir mit dem neuen Mystery „Hallo und Tschüß – Willkommen in Esch“, anschließend ging’s rüber nach Pulheim, wo wir uns im Schein unserer Taschenlampen einen Traditional unter den Nagel gerissen haben (siehe mein Bericht), und heute Abend statteten wir dem kleinen zu Pulheim gehörenden Städtchen Brauweiler, das vom Kölner Norden aus nur ein paar Fahrminuten entfernt liegt, einen Besuch ab, um uns dort einem kurzen Multi-Cache mit dem irgendwie spannend klingenden Namen „Zahnrad“ zu widmen.

Als wir in Esch losfuhren, es mag so halb fünf Uhr gewesen sein, war das Wetter schon nicht das beste. Typisch Herbst eben. Doch während der Fahrt braute es sich dann so richtig zusammen und als wir schließlich in Brauweiler ankamen, wurden wir von einem fetten Wolkenbruch, der schon beinahe gewitterähnliche Züge an sich hatte, begrüßt. Wir stellten den Wagen auf dem in der Cache-Beschreibung empfohlenen Parkplatz ab. Würde ich immer wieder tun, denn dieser befand sich irgendwie lauschig in der Nähe eines Sportplatzes mit angeschlossenem Vereinsheim des Pulheimer SC gelegen, und – was viel wichtiger ist – nur ein paar Schritte von der ersten Station des Multis entfernt!

Also Jacke angezogen, den Schirm aus dem Kofferraum geholt und ab ging’s ins Grüne. – Naja, fast. Die erste Station führte uns auf das Außengelände des Kinder- und Jugendhaus „Zahnrad“, – womit ganz nebenbei auch geklärt wäre, woher der Geocache seinen Namen hat. Gesucht waren ganz bestimmte Merkmale der einzelnen Skulpturen, Gebäude und Konstruktionen, die sich auf dem weiträumigen Gelände befanden. Wäre das Wetter nicht so abgrundtief beschissen bescheiden gewesen, hätten wir die insgesamt sechs Aufgaben wohl noch einen Ticken schneller gelöst bekommen, doch wegen des Regens waren wir sehr darum bemüht, allzu tiefen Pfützen und Schlamm und rutschigem Laub, das nahezu überall dort auf sein nächstes Opfer zu warten schien, auszuweichen.

Nachdem wir alle Rätsel gelöst hatten, was uns auf Anhieb gelang, ging es ans Ausrechnen der finalen Koordinaten, die uns zum Cache führen sollten. Auch das gestaltete sich Dank unserer Kenntnisse der Grundrechenarten (*höhö*) als keine wirkliche Herausforderung.

Vom Final, den wir nur wenige Minuten später in den Händen hielten, habe ich leider kein Foto gemacht. Keine Ahnung, woran genau es lag, vielleicht am Regen? Jedenfalls Schande auf mein Haupt! Trotzdem kann ich berichten, was sich drin befunden hat. Neben dem obligatorischen Logbook befanden sich in der kleinen Dose noch ein Trackable, so etwas ähnliches wie ein Anhänger in Form einer kleinen Taschenuhr, sowie typischer Ü-Ei Content, wie man ihn in Caches dieser Machart nur allzu oft zu Gesicht bekommt.

Alles in allem kann man sagen, dass sich der Trip nach Brauweiler gelohnt hat: Die kleine Rätsel-Tour über das Zahnrad-Gelände hat durchaus Laune gemacht, und wäre das Cafe im Untergeschoss nicht wegen Umbau oder sonst einem Grund geschlossen gewesen, hätten wir vielleicht sogar noch ein wenig länger dort verweilt. Wer weiß? ;)

Hinein in die Dunkelheit [Geocaching]

Abends, kurz nach fünf im Hauptquartier der Royal Geocachers of Awesomeness, und das Team dürstet es nach längerer Geocaching-Abstinenz mal wieder nach einem Cache hier im Kölner Norden. Unsere Wahl fiel auf „51 Grad Nord“, einen kurzen Multi-Cache im schönen Pulheim, nur wenige Fahrminuten von unserem Haus entfernt. Schnell die wichtigsten Geocaching-Utensilien zusammengepackt, ab ins Auto und schon waren wir unterwegs zur Location. Die Sonne hatte sich der herbstlichen Jahreszeit geschuldet bereits verzogen, so dass […]

Geocaching-Guide: Hilfreiche Einsteiger-Tipps für Geocaching bei Nacht

Wer denkt, der Freizeitsport Geocaching sei nur tagsüber eine überaus launige Sache, der irrt gewaltig. Da draußen existieren nämlich tausende und abertausende Geocaches, die nur bei Nacht zu finden sind! Diese ganz besonderen Caches werden allgemein hin als Nachtcaches bezeichnet. Ein solcher Nachtcache zeichnet sich insbesondere durch die simple Tatsache aus, dass der Cache-Behälter nur durch Hinweise aufgespürt werden kann, die in der Regel ausschließlich bei Nacht ins Auge fallen. Beispielsweise durch an Bäumen angebrachte Reflektoren […]

Power Play zurück am Kiosk!

Wisst ihr noch damals, in der guten alten Zeit, als die Konsolen als Spieleplattform noch kaum bis gar nicht existierten und stattdessen auf dem heimischen Commodore, Amiga oder PC gezockt wurde und über die neuesten Games nicht im Web, sondern auf handfesten Totes-Holz-Medien berichtet wurde? Und das ganze hundertmal seriöser als es all die Gaming-Portale da draußen heute in der Regel zu tun pflegen? Damals gab es eine ganz besondere Spielezeitschrift, die „Power Play“, deren […]

Review: Grave Encounters

Nachdem „Paranormal Activity 4“ in meinen Augen eine ziemlich herbe Enttäuschung war (siehe dazu meine Filmkritik), stand mir der Sinn gestern mal wieder nach einem Schocker, der genau das liefert, was sein Genre verspricht: handwerklich solide produzierter Horror vom Feinsten. Nach Rücksprache mit meiner ebenfalls Horror-affinen besseren Hälfte, fiel die Wahl letztendlich auf „Grave Encounters“, einen 2011 veröffentlichten, kanadischen Low-Budget-Movie, welcher auf der Kauf-DVD als „weltweites Horror-Phänomen“ vermarktet wird, was angesichts seiner Unbekanntheit relativ überraschend für […]

Review: Paranormal Activity 4

Horrorfilme mit paranormalen Einflüssen – oder wie der Volksmund zu sagen pflegt: Geisterfilme – gibt es wie Sand am Meer. Wirklich gute, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen und einem noch Jahre im Gedächtnis haften bleiben, sind selten. Und solche vom Schlag eines „Poltergeist“ (1982), die ein komplett neues Genre begründen, neu definieren oder zumindest die Staubschicht aufwirbeln und neue Impulse geben, sind die absolute Ausnahme. „Paranormal Activity“, ein von Oren Peli (u.a. „Insidious“, „Chernobyl Diaries“) […]

Hilfe, mein TomTom-Navi stottert!

Ich habe ein Problem. Und zwar hat sich meine getreue TomTom-App auf dem iPhone, die ich seit nunmehr fast zwei Jahren im Auto als vollwertigen Ersatz für mein einstiges Navi nutze, das Stottern angewöhnt. Nix gegen euch chronische Stotterer und Stolperer da draußen, aber in diesem ganz speziellen Fall komme ich damit einfach nicht klar. Ich will schlichtweg nicht, dass Anna – so heißt die nette Dame, die mir in routinierter Manier die kürzeste Fahrstrecke von […]

Best of Google Search #17 – Geocaching Edition

Wer ab und an auf InaiMathi.de vorbeischaut, wird sie sicherlich kennen: meine Reihe „Best of Google Search“, in deren Rahmen ich mich den populärsten Suchphrasen der vergangenen 30 Tage annehme und diese mal informativ, mal launig, jedoch in den meisten Fällen mit einem Augenzwinkern kommentiere. Da allerdings in der letzten Zeit immer häufiger Suchanfragen zum Themengebiet Geocaching der Grund sind, weshalb Leute via Google, Bing und Co. auf meinen Blog finden, habe ich mir gedacht, […]

Hell In A Cell

Heute Nacht. Live auf Sky.

Seminar from Hell

Heute war der zweite Tag der ominösen Seminar-Reihe from Hell, an der ich noch bis Mitte November in schöner Regelmäßigkeit partizipieren werde. – Kennt ihr das? Dieses Gefühl, mit Leuten, die ihr zum Großteil ums Verrecken nicht ausstehen könnt, an einem tristen Ort zusammengepfercht zu sein, an dem ihr nicht unbedingt sein wollt, um Dinge zu bequatschen, die euch nicht wirklich tangieren? Jepp, so geht’s mir derzeit. Wäre ja alles nicht so schlimm, immerhin sind’s […]

Photowalk über den Melaten-Friedhof

Mitten im Kölner Stadtteil Lindenthal, nur wenige Gehminuten vom pulsierenden Universitäts-Viertel entfernt, liegt Melaten, der wohl auch bekannteste Friedhof der rheinischen Domstadt. Hier wurden neben den großen wohlhabenden und adeligen Familien Kölns inzwischen auch viele Politiker und Prominente beigesetzt. Zuletzt etwa der Kölner Comedian Dirk Bach. Doch das war nicht immer so: Im Mittelalter diente Melaten vor allem als Seuchenlager für Versehrte und Degenerierte, sowie als Ort für Hinrichtungen. Seinen heutigen Status eines Zentralfriedhofs hat Melaten […]

Forza Horizon im Simulations-Modus zocken [Guide]

Es kursiert da ja dieses elendige Gerücht, das von Playground Games in Zusammenarbeit mit Turn 10 Studios entwickelte „Forza Horizon“ wäre ein simpler Arcade-Racer. – Das ist natürlich absoluter Quatsch! Fakt ist: „Horizon“ ist ein Action-Rennspiel mit Simulations-Charakter – und spielt sich auch exakt so. Zumindest wenn man denn weiß, wo genau sich der Simulations-Modus verbirgt. Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung… Das laufende Spiel pausieren und per Start-Button ins Optionsmenü wechseln Ins Menü „Schwierigkeit“ wechseln Dort anschließend das […]

Review: Forza Horizon (Demo)

Am 26. Oktober 2012 erscheint mit „Forza Horizon“ das wohl am sehnlichsten erwartete Rennspiel des Jahres auf der Xbox 360. Wer sich bis dahin nicht gedulden kann oder will und stattdessen schon einmal vorab einen Blick auf das Action-Rennspiel mit knallharten Simulations-Unterbau werfen möchte, hat seit vergangenem Montag die Chance dazu. Die beiden Entwickler Turn 10 Studios und Playground Games haben eine ansehnliche Demoversion zu ihrem rasanten Baby veröffentlicht, die neben drei unterschiedlichen Strecken auch gleich […]

Review: The Walking Dead - Episode 1 "A New Day"

Was einst als schnöde Comic-Serie seinen Anfang nahm, hat sich längst zu einem internationalem Phänomen entwickelt: „The Walking Dead“ ist derzeit eine der angesagtesten TV-Serien der letzten Zeit (siehe meine DVD-Review) und auch im Entertainment-Bereich konnte das von dem US-amerikanischen Comicautor Robert Kirkman erdachte Franchise inzwischen Fuß fassen. So beispielsweise durch die mehrteilige Xbox LIVE Arcade-Serie „The Walking Dead“ von Telltale Games. Das im sonnigen San Rafael in Kalifornien beheimatete Entwicklerstudio hat sich als Spezialist für Adventures […]

Microsoft Surface RT

Microsoft Surface RT, sozusagen das Anti-iPad für den Rest von uns, ist seit gestern Nachmittag im Microsoft Store zu bekommen, bzw. vorbestellbar. Und um ehrlich zu sein: Ich bin versucht, mir das Teil einfach mal zu bestellen! Surface mit Windows RT stellt so ziemlich den krassesten Philosophie-Umbruch dar, den Microsoft in seiner langjährigen Unternehmensgeschichte eingeschlagen hat. Erstmals zeichnet das Redmonder Unternehmen nicht bloß für die Software – Windows RT, eine auf ARM-Prozessoren (Stichwort: System on […]