IM     Twitter     Instagram     Reddit     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Guide: Scheibenwischeranlage & Spritzdüsen bei Mercedes-Benz A-Klasse W169 reinigen

Wer kennt das Problem nicht: Spätestens wenn es nach einem harten Winter mit großen Schritten auf den Frühling zugeht, ist die Scheibenwischeranlage der alten Mercedes-Benz A-Klasse W169 nur noch bedingt zu gebrauchen. Neben dem obligatorischen Auswechseln der Scheibenwischer steht für viele Elch-Enthusiasten – wie meine Wenigkeit – die Reinigung der gesamten Scheibenwischeranlage auf dem Programm, um auch in den vor der Tür stehenden Sommermonaten in jeder Verkehrssituation stets den vollen Durchblick zu behalten. Wer in dieser Angelegenheit auf die Dienste seines örtlichen Mercedes-Benz Service-Teams vertraut, berappt dafür in der Regel eine ziemliche Menge Geld. Dass und vor allen Dingen wie es auch günstiger und bedeutend schneller geht, soll dieser How-To Guide aufzeigen!

Scheibenwischer reinigen
Mercedes-Benz A-Klasse W169
Zeitaufwand: ca. 30 Minuten
Utensilien: Flachzange, Schraubenzieher

1. Wischwasserbehälter ausbauen und reinigen
Gleich zu Beginn unserer kleinen Reinigungssession widmen wir uns dem schwersten und zeitaufwendigsten Part der ganzen Aktion: der Reinigung des Wischwasserbehälters. Dieser sollte mindestens einmal im Jahr ausgebaut und grundsolide gesäubert werden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, den Behälter auf kleine Haarrisse zu untersuchen, um bei der nächsten Hauptuntersuchung beim TÜV / bei der örtlichen Dekra-Niederlassung Kosten für eine erneute Vorführung zu vermeiden.

Der Behälter für das Wischwasser der Scheibenwischanlage befindet sich bei der Mercedes-Benz A-Klasse W169 – wie bei vielen anderen PKWs auch – im Motorraum. Diesen gilt es also zu öffnen: Dies geschieht, indem der lange rote Hebel im Beinbereich links neben dem Kupplungspedal gezogen, anschließend die Motorhaube nach oben geklappt und mittels der Stange sicher arretiert wird, um im Motorraum hantieren zu können. Der Wischwasserbehälter wurde auf der rechten Seite unmittelbar neben dem Motorblock verbaut und ist gut an seinem für gewöhnlich blauen Verschlussdeckel zu erkennen. Mittels eines Schraubendrehers gilt es nun die drei Schrauben seitlich des Behälters zu lösen, um ihn aus seiner Halterung herausziehen zu können. Nachdem der kleine Wasserschlauch auf der hinteren Seite des Behälters vorsichtig abgezogen wurde, kann der Wischwasserbehälter komplett aus dem Motorraum herausgenommen werden.

Bevor neues Wischwasser samt eines eventuell beigemischten Reinigungskonzentrats eingefüllt werden, gilt es den Behälter gründlich mit klarem Wasser auszuspülen, mit einem sauberen Tuch von innen (und bei Bedarf auch von außen) zu reinigen und ggf. von Kalkablagerungen zu befreien sowie ausgiebig auf kleine Haarrisse zu untersuchen, um bereits erwähnte unangenehme Überraschungen beim TÜV weitestgehend ausschließen zu können, denn: Ein undichter Wasserbehälter wird dort in der Regel nicht so gerne gesehen und oftmals mit einem Abbruch der Untersuchung goutiert. Spürt man wieder erwarten einen kleinen Riss auf, so bedeutet dieser nicht zwangsläufig die kostspielige Anschaffung eines gänzlich neuen Wischwasserbehälters: Mittels eines dehnbaren, wasserdichten Fugenklebers können kleinere Risse im Plastik mühelos ausgebessert werden. Wichtig ist in diesem Fall lediglich, dass das verwandte Füllmittel nicht starr aushärtet, sondern dehnbar bleibt, um sich beim nächsten durchfahrenen Schlagloch nicht bereits den nächsten Riss einzuhandeln und um die eh schon hohe Steifheit des Behälters nicht unnötigerweise noch zusätzlich zu erhöhen. Wurde der Wischwasserbehälter der A-Klasse gereinigt und gegebenenfalls kleinere Risse gekittet, wird er auf demselben Weg wie oben beschrieben wieder eingebaut. Bitte beherzigen: Erst wieder ordnungsgemäß einbauen, dann frisches Wasser einfüllen! ;)

2. Scheibenwischer auswechseln
Als nächstes müssen die alten, über den Winter eingesauten Scheibenwischerblätter dran glauben: Diese gilt es entweder gründlich zu säubern oder am besten gleich durch komplett neue zu ersetzen. Ich persönlich bevorzuge die letztere Variante unter Verwendung der Aerotwin A967S von Bosch. Zum Austauschen der Wischerblätter müssen die Scheibenwischer zuerst von der Scheibe in Richtung Motorhaube weggeklappt werden. Anschließend gilt es die kleinen Klammern auf dem Gelenk des Wischerarms zusammenzudrücken und das alte Wischerblatt unter leichtem Druck seitlich abzuklappen. Ist dies bei beiden Scheibenwischern passiert, wäre ein sehr guter Zeitpunkt die Frontscheibe zu reinigen, damit die neuen Wischer nicht sofort wieder mit altem, noch auf der Scheibe befindlichem Schmutz und Insekten-Rückständen eingesaut werden!

Die neuen Wischblätter werden in exakt der Manier aufgezogen, wie die alten zuvor entfernt wurden: Auf dem Scheibenwischerarm seitlich einfädeln und mit leichtem Druck arretieren. – Fertig! Einige Scheibenwischer, wie beispielsweise auch die von mir favorisierten Aerotwin A967S aus dem Hause Bosch, besitzen kleine Windspoiler, welche die Wischblätter über den Fahrtwind noch zusätzlich auf die Scheibe pressen. Bei solchen Wischern muss zwingend darauf geachtet werden, dass die vom Hersteller auf der Packungsrückseite vorgegebene Einbaurichtung eingehalten wird, um auch in Zukunft ein optimales Wischergebnis zu erziehen!

3. Scheibenwischerdüsen reinigen
Zum Schluss der mit Abstand nervigste Teil der Aktion: das Reinigen der verstopften Spritzwasserdüsen. Diese setzen sich bei der Mercedes-Benz A-Klasse W169 in schöner Regelmäßigkeit zu, was oftmals nicht mal was mit falschem Wischwasser (dem nicht destilliertem) zu tun hat, sondern ein ziemlich nerviges „Feature“ der Mercedes-Benz A-Klasse ist, welches konstruktionsbedingt auftritt. Um die beiden zugesetzten Wischwasserdüsen aus ihrer jeweiligen Halterung zu lösen, braucht es unheimlich filigrane Finger – oder aber eine anständige Flachzange. Unter leichtem, aber bestimmten Ziehen in Richtung Scheibe und unter Zuhilfenahme der Zange sollten sie irgendwann aus ihrer Halterung loszulösen sein. Anschließend müssen beide Düsen gründlich gereinigt (im Sinne von: durchgepustet) werden, etwa mittels eines Dampfstrahlers. Bei übermäßigen Kalkablagerungen empfiehlt sich darüber hinaus das mehrstündige Einlegen in leistungsstarken Kalklöser.

Wurden die verstopften Scheibenwischerdüsen gereinigt und von eventuellen Kalkablagerungen befreit, müssen sie wieder korrekt auf die Spritzwasserschläuche aufgesetzt werden. Die jeweils korrekte Richtung wird durch die kleinen Einkerbungen im Plastik vorgegeben. Das passende Gegenstück befindet sich seitlich neben der Düse. Anschließend gilt es, die Düsen wieder in eine Position zu bringen, welche das komplette Benetzen der Frontscheibe mit Wischwasser sicherstellt.

4. Gute Fahrt!
Alles in allem ist die Wartung der Scheibenwischanlage der A-Klasse kein allzu aufwendiger Akt und für den durchschnittlich begabten Elch-Fan innerhalb von vielleicht einer halben Stunde erledigt. Ok, vielleicht dauert’s bei dem ein oder anderen auch ein wenig länger, doch das sollte es einem wert sein, denn eine direkt vom Mercedes-Benz Service durchgeführte Wartung schlägt mit einigen Scheinchen und einer für gewöhnlich längeren Wartezeit zu Buche!

SPAM-Ablagerungen auf dem Server!

Gestern Abend, ich scrollte mich gerade bei Tumblr durch eine nicht enden wollende Flut von Pics der sexy Planeswalkerin Chandra Nalaar und dachte an nichts böses, kam es zum absoluten Supergau: der Speicherplatzbedarf von InaiMathi.de und der angeschlossenen PHP-Datenbank überstieg den von meinem Hoster zur Verfügung gestellte Rahmen, – oder mit anderen Worten: der Server war voll! Nichts ging mehr: Weder konnte ich einen neuen Post veröffentlichen, noch einen alten bearbeiten oder zumindest am Template […]

Review: Magic 2013-Erweiterung

Wer meinen Blog verfolgt, ist sicherlich bereits mindestens einmal über ein Statement von mir gestolpert, dass ich bereits seit Jahren ein großer Fan des Sammelkartenspiels „Magic – The Gathering“ von Wizards of the Coast sei. Dem ist nach wie vor so! Tja, und nachdem der Arcade-Titel „Magic – The Gathering: Duels of the Planeswalkers 2013“ auf meiner Xbox 360 eingeschlagen ist wie wie eine sprichwörtliche Bombe (siehe dazu meine ausführliche Review), war es im Grunde lediglich eine […]

Morgen geht’s zur WWE SmackDown Wrestlemania Revenge Tour 2013 in Köln

Ich schrieb es bereits vor einigen Wochen – und morgen ist es nach langer, viel zu langer Warterei endlich soweit: Wir, meine Brina und ich, gehen – nachdem der glorreiche 1. FC Köln die seit neuestem wieder Investor-losen Münchener Löwen weggehauen hat – zur WWE Wrestlemania Revenge Tour in die LANxess Arena im schönen Köln. Also quasi eine gute Viertelstunde von hier, nur leider up d’r schäl Sick, aber darüber schauen wir morgen einfach mal […]

Und Jacques Schulz so: F*ck you, Sky!

Wer sich in den vergangenen Wochen gefragt hat, was eigentlich Jacques Schulz sonntags so treibt, seit er nicht mehr für Sky Deutschland die Formel 1 kommentiert, der weiß seit heute: Er schaut sich die Formel 1 auf RTL an und kommentiert diese exklusiv für seinen Freundeskreis. Das ehrt ihn, schließlich scheint auch er das Dampfgeplaudere der beiden RTL-Köppe nicht zu ertragen. Dennoch ist seine Aussage im kurzen Interview mit DWDL.de auch eine schallende Ohrfeige aka […]

In 16 Etappen zum Kölnpfad

Der Sommer, beziehungsweise das, was sich hier in good ol‘ Germany so dafür hält, kann gar nicht schnell genug kommen: Sonne und gute Laune ohne Ende sowie reichlich Zeit für erquickliche Aktivitäten im Freien! Doch dieser Sommer wird ein ganz besonderer werden, so viel steht bereits jetzt fest. Warum? Nun, die Herzallerliebste und meine Wenigkeit, haben uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Zum einen gilt es, in den Sommermonaten diverse Wanderwege in und um Köln auszutesten […]

Weight Watchers, oder: Der heilige Apfel für die Generation Adipositas

…oder halt für Dumme, die ernsthaft der Meinung sind, striktes Essen nach Punkten und allwöchentliches Rudelwiegen helfe ihnen langfristig gesehen wirklich beim Abnehmen – und sich darüber hinaus von dem Verein das Geld aus der Tasche ziehen lassen. Sorry, falls ich einen meiner Leser nun beleidigt haben sollte, aber ja, ich finde Leute, die auf Weight Watchers „hereinfallen“, tendenziell eher dämlich. Seit einigen Wochen lese ich im einschlägigen Teil meiner Twitter-Timeline immer mal wieder von […]

Guide: Datenroaming beim iPhone ausschalten und teuere Kostenfalle umgehen

Wer sein iPhone zum Sommerurlaub oder sonst einem Anlass mit ins Ausland nimmt, tappt oft unbewusst in die Kostenfalle Datenroaming: Denn nur die wenigsten nennen einen speziellen Mobilfunk-Tarif sein Eigen, durch den der Datentransfer im europäischen Ausland gedeckt ist, und somit dürfen sich all jene, die auch im Urlaub auf ihr Handy, Twitter, Instagram und Facebook nicht verzichten können, über eine gesalzene Rechnung freuen, nachdem sie der triste Alltag wieder eingeholt hat. Im Rahmen dieses kurzen […]

Deutsche Telekom: Datenvolumenobergrenzen bei DSL-Anschlüssen sind Realität

„Willkommen zurück in der Steinzeit!“, heißt es ab dem 2. Mai 2013 bei der Deutschen Telekom: Die Bonner haben die bereits vor einigen Wochen angedrohten Datenvolumenobergrenzen bei ihren DSL-Anschlüssen Realität werden lassen! Für bestehende Vertragskunden heißt das konkret: Wer seinen Internetanschluss bei der Deutschen Telekom hat und mehr Datenvolumen verbraucht als die Telekom ihm zugesteht, dessen DSL-Anschluss könnte von den Bonnern in Zukunft für die Dauer des restlichen Abrechnungszeitraums auf in Zeiten von boomenden Streaming-Angeboten geradezu […]

Rezensionsrichtlinien für Buchblogger

Ein Aufschrei geht dieser Tage durch die Lit-Blogosphäre, denn – oh Schreck! – etwas gar fürchterliches hat sich ereignet: Sebastian Rothfuss, seines Zeichens PR-Mensch bei den zu Random House gehörenden Verlagslabels Blanvalet, Limes und Penhaligon, hat sich doch tatsächlich erdreistet, klare Rezensionsrichtlinien für Lit-Blogger auszugeben! Offenbar, um die oftmals relativ unterirdische Qualität der Rezensionen auf einigen so genannten Bücherblogs zumindest ein Quentchen anzuheben. Besagte Rezensionsrichtlinien kann man sich hier ansehen. Einige Buchblogger (bzw. Leute, die […]

Review: MTG: Duels of the Planeswalkers 2013

Sammelkartenspiele gibt es wie Sand am Meer. Richtig gute, solche, die auch nach vielen durchzockten Nächten noch Spaß machen, die auf lange Sicht gesehen motivieren und zuverlässig in positiver Sucht münden, sind schon weitaus seltener. Das von Richard Garfield erdachte „Magic – The Gathering“ ist ein solches Collectible Card Game-Franchise, welches den Test der Zeit bestanden hat und sich noch heute, viele Jahre nach dem Release im Jahr 1993, stetig wachsender Beliebtheit erfreut: „Magic – The Gathering“ […]

Container-TV, ahoi: Sat.1 holt ‚Big Brother‘ zurück nach Deutschland

Es war für mich persönlich die Mediennachricht der Woche, ach was, des Monats: Sat.1. holt das Kultformat „Big Brother“ aka „Container-TV“ aka „TV-Knast“ zurück aus der Mottenkiste. Vorerst in einer aus Großbritannien und den USA bekannten Celebrity-Variante, doch es liegt die Vermutung nahe, dass bei Erfolg im Anschluss auch eine normale Staffel mit normalen Bewohnern produziert werden wird. Nachfolgend ein paar Gedanken zum neuen „Big Brother“ auf Sat.1… Einen Fehler, den Sat.1 auf gar keinen […]

Gedanken zu Sascha Roos

Nee, was haben sich einige Leute im Vorfeld den Mund zerrissen. Der Abgang von Jacques Schulz als Formel-1-Kommentator bei Sky und die Neubesetzung von Sascha Roos (die im Prinzip gar keine echte Neubesetzung war, schließlich hat der Mann jahrelang den Boxengassenkanal betreut) wurde von einigen gar zum Untergang des Abendlandes hochstilisiert. Gleichzeitig wurde dem Mann eine gewisse Ahnungslosigkeit unterstellt, womit man ihn in so ziemlich dieselbe Ecke gerückt hat, in der sich ein gewisser Heiko […]

Feedly.com – eine kostenlose Alternative zum Google Reader

Wie inzwischen so ziemlich jeder mitbekommen haben dürfte, wird Google bei seinem populären RSS-Feedreader Google Reader am 1. Juli 2013 den Stecker ziehen. Es wird also Zeit, sich nach lohnenswerten Alternativen umzuschauen, wenn man in Zukunft nicht gänzlich auf seine abonnierten RSS-Feeds verzichten will. Denn mal ehrlich: Twitter und Facebook mögen inzwischen zwar von vielen, mich eingeschlossen, als primäre Informationsquellen genutzt werden, doch ein Social Life ohne die Verlässlichkeit meiner RSS-Feeds möchte ich mir ehrlich […]

Google Reader wird eingestellt!

Bin gerade ein bisschen perplex: Google stellt seinen RSS-Reader ein, schreibt dad für gewöhnlich gut informierte US-Techblog TheVerge.com unter Berufung auf den offiziellen Unternehmensblog von Google. WTF?! Am 1. Juli 2013 ist Schluß. Offiziell, aufgrund abnehmender Nutzung. Es liegt jedoch die Vermutung nahe, dass Google die bisherige Funktionalität des nicht nur bei Google-Fans überaus beliebten RSS-Readers in seinen nach wie vor brach liegenden Facebook-Klon Google+ übertragen wird, um dort mal wieder für ein wenig Traffic zu […]