IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

„Okay“: Sky stellt die ‚Harald Schmidt Show‘ ein

Sky LogoNach langen Jahren im Programm von Sat.1 , einem verstörenden Intermezzo bei der ARD, der gefeierten kurzen Rückkehr zu Sat.1 und dem spektakulären Wechsel hinter die Paywall zu Sky Deutschland, läuft Harald Schmidts einst gefeierte LateNight-Show mittlerweile seit Herbst 2012 beim Unterföhringer Pay-TV-Sender. Ich bin seit vielen Jahren ein großer Fan von Harald Schmidt und seiner Show, habe diese bereits in noch recht jungen Jahren immer wieder geschaut, obwohl sie damals zu gar unchristlichen Zeiten lief und oftmals Themen behandelt wurden, die den normalen 16-Jährigen nun nicht zwingend interessieren, geschweige denn die ein solcher witzig finden. Dennoch: ich fand Schmidt cool und das war auch gut so! Dementsprechend euphorisch war ich als es vergangenes Jahr hieß, mein in Würde gealterter LateNight-Hero würde ins bessere Fernsehen zu Sky wechseln, um dort in der Nische, vom quälenden Quotendruck befreit, wieder zu alter Stärke zurückzufinden.

Doch was schon bei seiner gescheiterten Rückkehr ins Programm des nach wie vor händeringend nach Profil suchenden Berliner Bällchensenders Sat.1 abzusehen war, hat sich mit fortlaufender Sendezeit bei Sky Deutschland leider bestätigt: Schmidt macht einen müden, matten EIndruck, scheint kaum noch Bock zu haben auf seine Show und spult selbige in der Regel nur noch lustlos ab, bedankt sich und verlässt die Bühne in Richtung Garderobe. Wurde früher im Zusammenspiel mit Andrack, Zerlett, Suzanna und Co. noch ein Gag-Feuerwerk abgebrannt, zünden diese mittlerweile nicht mehr oder – die Todesstrafe für jedes Comedy-Format – gehen im Gähnen der nicht selten durch Freikarten in die Show gelotsten Zuschauer unter. Selbstredend war auch früher nicht jede Show gelungen, auch wenn einige Fans ein wenig verklärt eben diese Ansicht vertreten. Früher war das, was Schmidt und sein Team uns unter der Woche geboten haben, schlicht und ergreifend bessere Unterhaltung. So grundlegend. In der güldenen Ära 2000 bis 2003 sogar grandiose, meiner Meinung nach bis dato unübertroffene LateNight-Comedy. Das beste an seiner aktuellen Sendung, so war immer wieder von Zuschauern zu hören, sei in der Regel das Warm-Up vor Aufzeichnungsbeginn gewesen. Doch sobald die Kameras liefen, hätte ein wie ausgewechselt anmutender Harald Schmidt am Schreibtisch Platz genommen, der wie ein Schatten seiner Selbst gewirkt habe. Ich habe mich in letzter Zeit nicht selten dabei erwischt, wie ich „Die Harald Schmidt Show“ beim abendlichen Zappen durchs TV-Programm mit Nichtbeachtung gestraft habe, obwohl es sich um eine Erstausstrahlung gehandelt hat. Harald Schmidt ist, zumindest da, wo es wirklich drauf ankommt, nämlich in seiner eigenen Show, einfach nicht mehr witzig! Traurig, aber leider bittere Realität.

Erst vor ein paar Tagen habe ich Schmidt im Rahmen des WDR2-Talkformats „MonTalk“ gesehen – und mich mehrere Male weggeschmissen vor lauter lachen. Da war er wieder, der einstige Chefzyniker mit seinem bissigen Humor, seinen unterschwelligen Seitenhieben gegen alles und jeden und seiner ganz eigenen genialen, unnachahmlichen Art, das Publikum für sich zu gewinnen – oder eben nicht für sich zu gewinnen. Das war der Harald Schmidt, den ich bis zu seinem ersten Weggang von Sat.1 so gemocht, ja als Comedian und LateNight-Host geradezu vergöttert habe! Wer will, kann sich die gut und gerne zweistündige Wiederholung des „MonTalk“ mit Harald Schmidt vom 16. Dezember 2013 hier anschauen und nebenbei ein wenig in Erinnerungen schwelgen an die gute alte Zeit. Auch YouTube ist eine gute Anlaufstelle für Fans, zumindest wenn nicht gerade eine neue Schmidt-DVD-Box (siehe links) veröffentlicht wird und der Publisher nahezu alle Schmidt-Videos sperren lässt.

Noch vor ein paar Wochen hatte er im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ gesagt, die Show bei Sky definitiv weiterführen zu wollen: „Ich geh‘ da jeden Tag hin, das ist für mich ein großer Stabilitätsfaktor. […] Ich bin ja seit 1998 im selben Studio. Mit demselben Team, nur der Sender wechselt halt. Wenn der Sender mich nicht rausschmeißt…“ Genau dazu kommt es nun: Im März 2014 ist nach anderthalb Jahren und insgesamt 146 Folgen im Bezahlfernsehen endgültig Schluss für „Die Harald Schmidt Show“. Sky Deutschland zieht den Stecker und im Studio 449 in der Schanzenstrasse in Köln-Mülheim bleiben in Sachen LateNight fortan die Lichter aus. Grund für den nicht verlängerten Vertrag sollen laut „Spiegel Online“ nicht etwa die eher mauen Quoten gewesen sein, sondern „vielmehr der nachlassende Ehrgeiz des Moderators“, was sich negativ auf die Qualität des Formats durchgeschlagen hätte. Schmidt selbst kommentiert das nun besiegelte Aus bei seiner, wie er immer wieder betont hat, letzten TV-Station – für meinen Geschmack einen Ticken zu gleichgültig – mit „Okay“. Schade, aber konsequent, denn genau diese Gleichgültigkeit, und sei sie auch nur gespielt, passt ganz vortrefflich zu Harald Schmidt und seiner Show, wie wir beide in den letzten Jahren erlebt haben.

Von daher: Schade, aber fehlen wird mir „Die Harald Schmidt Show“ nicht mehr.

Blue Light of Death :(

„Eine Ersatzkonsole? Ham‘ wa nicht. Aber Sie können ihre defekte PS4 gerne einschicken, sich Ihr Geld zurück überweisen lassen, sich nochmal ganz hinten in der Schlange anstellen und einfach eine neue bestellen!“ – Was sich liest wie ein schlechter, auf barth’schem Niveau angesiedelter Scherz, meint Amazon.de tatsächlich ernst. Kundenservice aus der Hölle at it’s best! Was um Gottes Willen ist passiert?! Nun, gestern wurde nach knapp zweimonatiger Wartezeit meine PlayStation 4 geliefert. Ursprünglich wurde mir […]

Sky News HD: Sky Deutschland treibt Gründung eines eigenen Nachrichtensenders voran

Anfang der Woche gab die Axel Springer SE bekannt, den seit seiner erfolgreichen Abspaltung von der ProSiebenSat.1 Media AG unabhängigen Doku- und Nachrichtensender N24 übernehmen und mittelfristig mit der „Welt“-Gruppe zusammenlegen zu wollen, auf dass eine neue Bastion des deutschen Qualitätsjournalismuses entstehen möge. Durch die Übernahme, die vom Bundeskartellamt eigentlich nur noch durchgewunken werden muss – wovon so ziemlich jeder Branchenbeobachter ausgeht – und diversen bestehenden Programmzulieferungverträgen (N24 zeichnet für die Produktion der Nachrichten der […]

0800/1616888, oder: Der tägliche Telefonterror aus dem Callcenter

Seit gut anderthalb Wochen werde ich meist vormittags, vereinzelt aber auch gegen Abend von der mir unbekannten Rufnummer 0800/1616888 angerufen. Stets wird exakt zwei- oder dreimal klingeln lassen, dann sofort wieder aufgelegt. Jemand, der sein Handy nicht immer direkt griffbereit neben sich liegen hat und mit normalen Reflexen bedacht wurde, hat somit kaum eine Chance, den Anruf rechtzeitig entgegen zu nehmen. Nun mehren sich die Anrufe von Tag zu Tag – immer häufiger finden sie zu […]

Formel 1: FIA beschließt bizarre Regeländerungen für die F1-Saison 2014

Die Formel 1 ist tot. Nein, das schreibe ich nicht einfach so aus einer vor Provokanz triefenden Laune heraus, sondern aus tiefster Überzeugung. Die Formel 1, einst die Königsklasse des Motorsports, ist nur noch ein Schatten ihrer selbst und liegt bereits auf dem Sterbebett, ihre letzten leisen Atemzüge ein- und aushauchend. Nur: Die Herren der FIA und allen voran Bernie Ecclestone, der nach wie vor als Oberguru im Hintergrund die Strippen zieht, merken scheinbar nicht, […]

Tomb Raider: „Definitive Edition“ für PlayStation 4 und Xbox One angekündigt

Vor rund einem Jahr begann es: mein akutes „Tomb Raider“-Fieber. Und es sollte nicht eher wieder abflachen, bis ich gemeinsam mit meiner liebsten Videospiel-Archäologin das Geheimnis der Insel Yamatai gelüftet hatte. Obwohl ich „Tomb Raider“ bis dato noch immer keine Spielereview gewidmet habe, kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass das große Reboot des „Tomb Raider“-Franchise für mich persönlich eines der Videospiel-Highlights des Jahres 2013 war. Ein großartiges Game, das sich niemand, aber auch wirklich niemand […]

Hearthstone – Heroes of Warcraft [Closed-Beta]

Ich mag Sammelkartenspiele wie beispielsweise – und insbesondere – „Magic – The Gathering“ sehr und bin darüber hinaus ein großer Fan von Blizzards „Warcraft“-Universum – und ja, ich war bis 2010 auch eine ganze Weile in „World of Warcraft“ unterwegs, dem noch immer weltweit erfolgreichsten MMORPG. Eines fand schließlich zum anderen und so wurde ich schlussendlich irgendwann auf Blizzards neues Projekt „Hearthstone – Heroes of Warcraft“ aufmerksam, dessen Entwicklung ich von da an verfolgt habe. Vor ein […]

Best of Google Search #25

Seit meinem letzten „Best of Google Search“-Post ist einiges passiert: Nicht nur, dass wie schon so oft eine Menge merkwürdige Leute durch noch viel merkwürdigere Google-Suchphrasen hier auf InaiMathi.de aufgeschlagen sind. Nein, auch hat Google seit der letzten Ausgabe an seiner Datenverschlüsselung gewerkelt, mit dem – für mich und weitere SEO-interessierte Blogbetreiber – äußerst ärgerlichen Ergebnis, dass viele SEO-relevante Daten nicht mehr ausgelesen werden können. Zumindest nicht, wenn man auf Tools von Drittanbietern setzt und eben […]

Bayonetta: Bloody Fate

Ok, wer nun gerade ausflippt in der Annahme, die Jungs und Mädels von Platinum Games hätten der zahlreichen Petitionen geschuldet ein Einsehen und würden „Bayonetta 2“ auch für andere Konsolenplattformen außer der Nintendo Wii U umsetzen, sollte schleunigst hart auf die Euphoriebremse treten. Denn: Bei „Bayonetta: Bloody Fate“ handelt es sich nicht etwa um das angekündigte Videospiel aus dem Hause Platinum Games / Team Little Angels, sondern um eine vom japanischen Animationsstudio Gonzo produzierte Filmumsetzung im […]

PS4: Amazon.de liefert bis zum 24. Dezember!

Erst vor ein paar Tagen schrieb ich über Sonys anhaltende Lieferengpässe für die PlayStation 4 und darüber, wie sich diese auf die Lieferzeiten von Amazon.de, Saturn, Media Markt, GameStop und Co. auswirken dürften. Insbesondere der Onlinehändler Amazon.de scheint auch hierzulande mit Vorbestellungen geradezu überhäuft zu werden, so dass Fans, die ihre Bestellung erst jetzt aufgeben, mit langen Lieferzeiten von knapp zwei Monaten rechnen müssen. Ich hingegen scheine, obwohl ich erst vor knapp vier Wochen ins gelobte […]

Quo vadis, InaiMathi? #7

Wie schon in meinem letzten „Quo vadis, InaiMathi?“-Post geschrieben, passieren hier auf InaiMathi.de derzeit einige interessante Dinge. Allerdings eher im Backend, bzw. komplett unsichtbar im Serverumfeld, und eben nicht auf der Seite selbst, – was schade ist, denn so könnte über kurz oder lang der Eindruck entstehen, der Blog läge nun schon einige Wochen mehr oder weniger brach. Doch dem, liebe Leserschaft, ist keinesfalls so! Vielmehr habe ich in den letzten Tagen einige interessante Neuerungen live-geschaltet […]

PlayStation Cloud: Gran Turismo 6, The Last Of Us, Uncharted & Co. auf der PS4

Als jemand, der bis dato auf der Xbox 360 unterwegs war, und eben nur dort, habe ich ich natürlich eine Menge exklusiver Games, die in den vergangenen Jahren für Sonys PlayStation 3 erschienen sind, verpasst. Das „Gran Turismo“-Franchise, die „Uncharted“-Reihe, „The Last Of Us“ und zuletzt das wenn man den Reviews vertraut sensationelle „Beyond“. Alles Titel, die exklusiv für Sonys Konsole erschienen sind, was nicht überrascht, wenn man bedenkt, dass sie – „Beyond“ mal ausgenommen […]

Review: DiRT 3

Waschechte Rallyespiele sind sowohl auf dem PC als auch auf der Konsole dieser Tage eher Mangelware. Während der gemeine Casual Gamer von nebenan noch die Wahl hat, ob er oder sie entweder zu Codemasters „DiRT“-Serie greift oder doch lieber die von Milestone Interactive verantworteten mit der offiziellen FIA-Lizenz ausgestatteten „WRC“-Rallyespiele vorzieht (siehe meine Review zu „WRC 4“), schwören echte Rallye-Enthusiasten, Puristen und all jene, die’s tendenziell hardcore mögen, seit rund einem Jahrzehnt auf „Richard Burns […]

PlayStation 4: Finally, The Wait Is Over

…naja, zumindest almost. Bekanntlich hat Sony weltweit mit einem immensen Ansturm auf die PlayStation 4 zu kämpfen, so dass es hier und da zu Lieferengpässen kommen kann – und auch kommt. So wie auch in meinem Fall: Ich habe meine PS4 bei Amazon.de vorbestellt, – allerdings nicht mehr frühzeitig genug, um sie pünktlich am Erscheinungstag nach Hause geliefert zu bekommen. Schuld daran ist meine inzwischen abgesetzte giftgrüne Xbox One-Fanboybrille. Ja, ist grundsätzlich doof gelaufen, aber nun […]

YouTube + Google Plus = #!&%$*

Der Typ bringt’s auf den Punkt!