IM     Twitter     Instagram     Reddit     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Assetto Corsa @ PS4: 10 Basic-Features, die dringend nachgepatcht werden sollten

„Assetto Corsa“ ist, wie ich in meiner unlängst hier im Blog veröffentlichten Review der PS4-Version geschrieben habe, eine sehr realistische Simulation des Motorsports – zumindest irgendwo tief drinnen, wenn man über die zahlreichen kleineren wie größeren Unzulänglichkeiten und fehlenden Features hinweg sehen kann. Wer sich angesichts des im Vorfeld des Releases grassierenden Hypes ein liebevoll gepolishtes AAA-Erlebnis vom Schlage eines „Forza Motorsport“, „Gran Turismo“ oder „Project CARS“ – um an dieser Stelle auch eine waschechte Sim aufzuführen – erwartet hat, dürfte ziemlich desillusioniert sein. Fahrphysik und Soundkulisse von „Assetto Corsa“ sind top-notch, der ganze Rest eher nicht so sehr.

Von dem verantwortlichen Entwicklerstudio Kunos Simulazioni erwarte ich, dass da in den kommenden Wochen (und Monaten) konsequent nachgebessert wird. Es ist vollkommen inakzeptabel, 49 Euro für eine – wenn überhaupt – bessere Alphaversion zu verlangen, der es teils an Features und grundlegenden Funktionalitäten mangelt, die bei anderen Titeln – und seien diese noch so sehr in der berühmt-berüchtigten Nische angesiedelt – zum Standard gehören.

Wie ich im Rahmen meines Tests bereits geschrieben habe, kann ich zum Beispiel absolut nicht nachvollziehen, dass eine Renn-Simulation wie „Assetto Corsa“ im Jahr 2016 a.D. ohne Leaderboard-Funktionalität auf den Markt geworfen wird. Im Hotlap-Modus sowie beim Zeitfahren (die Unterschiede zwischen beiden Modi sind btw fließend) ist es weder möglich, seine eigenen Bestzeiten nachzuvollziehen, noch die seiner Freunde und Bekannten. Nicht einmal Rundenzeiten-Protokolle wurden implementiert, von Top-1000 Bestenlisten für Strecken/Wagen ganz zu schweigen. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Stand jetzt muss ich mir meine eigenen Streckenbestzeiten auf einem Zettel (oder anderswo) notieren! Für mich als ausgewiesenen Hotlap-Enthusiasten ist das einfach nur unfassbar. Wie kann es sein, dass so etwas veröffentlicht wird?

Der Karrieremodus von „Assetto Corsa“ kann indes allenfalls ein belangloses Treppenwitzchen beschrieben werden, von den von den Entwicklern vorgegebenen Special-Events, die allesamt so austauschbar sind wie die Gags von Barths Mario, will ich gar nicht erst anfangen. „Assetto Corsa“ ist Stand jetzt, und ich beziehe mich hier auf die Version 1.7.1, also die PS4-Verkaufsversion mit aufgespieltem Day-1-Patch, eine seelenlose, leere Hülle dessen was mal sein soll, aber eben noch nicht ist. Nicht mal ansatzweise!

Das Team von Kunos Simulazioni muss sich fragen lassen, wo denn bitte allergrundlegendeste Features abgeblieben sind wie beispielsweise…

  • Leaderboards für Hotlaps und Zeitfahren
  • Telemetrie zwecks Feintuning seiner Setups
  • die Möglichkeit, sich komplette Rennwiederholungen anzuschauen
  • private Online-Lobbies für professionelles League-Racing
  • Einführungs- und Auslaufrunden
  • dynamisches Wetter samt Regenrennen
  • dynamischer Tag/Nacht-Wechsel
  • Custom Button-Mapping
  • Konfigurationsmöglichkeiten für das Interface
  • Anzeige für Reifen-Temperatur und -Verschleiß

…um nur die Spitze des Eisbergs anzukratzen. Sämtliche 10+ aufgeführten Features, die größtenteils eigentlich zum Standard einer jeden Renn-Simulation zählen sollten, und bei der PC-Version von „Assetto Corsa“ von der engagierten Modding-Community nachgereicht wurden, gehören schnellstmöglich nachgepatcht! Sonst dürfte der Sim ein zügiger Konsolen-Tod drohen, was nicht unbedingt im Interesse von Entwickler Kunos Simulazioni und Publisher 505 Games sein dürfte.

Zudem gilt es, die folgenden Bugs zu beheben. Bei diesen fragt man sich ebenfalls, wie es sein kann, dass diese es in die Verkaufsversion geschafft haben…

  • anhaltendes Screen-Tearing
  • 10 Sekunden ingame = 11 Sekunden im RL
  • Strecken-Grip steht dauerhaft bei 100 Prozent
  • div. Kameraeinstellungen von Karosserieteilen verdeckt
  • Interface-Font auf großen TV-Displays ausgefranst

Im offiziellen Supportforum ist derweil die sprichwörtliche Kacke am dampfen. Die anfängliche Euphorie ist bei nicht wenigen Käufern inzwischen blankem Frust und Unverständnis gewichen. Unverständnis darüber, wie es sein kann, dass ein renommiertes Studio wie Kunos Simulazioni, das nach eigenem Anspruch nach Perfektion strebt, sein „Baby“ in einem derart unfertigen Zustand zum Vollpreis in den Laden stellt. Von der Dreistigkeit, schon am ersten Verkaufstag einen Seasonpass für sagenhafte 29,99 Euro anzubieten, für den aktuell allerdings noch keinerlei herunterladbare Inhalte vorliegen (z.B. das von mir sehnlichst erwartete „Red Pack“-DLC, welches für die PC-Version von „Assetto Corsa“ schon seit Mitte Juni erhältlich ist), ganz zu schweigen. Ein Geschäftsgebaren getreu dem Motto: Hauptsache das Geld kommt schon mal rein, geliefert wird später.

Hat schon ein ziemliches Gschmäckle, wie ich finde.

Review: Assetto Corsa

Nach einer elendig langen, von gleich mehreren Last-Minute-Verschiebungen geprägten Leidenszeit Wartezeit ist es endlich soweit: „Assetto Corsa“, die Hardcore-Rennsimulation, die PC-Spieler seit Jahren schon in Ekstase versetzt, ist seit heute auch für PlayStation 4 und Xbox One zu haben. In hoher Erwartung, dass mich nichts anderes als schiere Awesomeness erwarten würde, hatte ich mir die PS4-Version vorbestellt, bekam sie witzigerweise einige Tage früher geliefert und nun drehe ich bereits seit einigen Tagen in wechselnden Supersportwagen…  

PlayStation Plus: Sony dreht an der Preisschraube

Sony erhöht für seinen Onlineservice PlayStation Plus die Abopreise: Ab dem 22. September 2016 wird ein PS+ Abo für zahlende Kunden bis zu 10 Euro teurer. Die Japaner begründen die in Aussicht gestellte Preiserhöhung mit einer Neubewertung der Marktlage. So werden für eine Jahresmitgliedschaft künftig 59,99 Euro (bisheriger Preis: 49,99 Euro) fällig. Wer sich hingegen lediglich ein dreimonatiges PlayStation Plus-Abo zulegen will, muss fortan 24,99 Euro (bisheriger Preis: 19,99 Euro) berappen. Die Kosten für eine Monatsmitgliedschaft, die aktuell…  

NBA 2K17 #Friction

Hype!

Let’s start preppin‘

Wer kennt sie nicht, die berühmt-berüchtigten US-Prepper, die sich in weiser Voraussicht akribisch auf den Ernstfall vorbereiten. Nur für denn Fall, dass dann plötzlich doch mal wider erwarten der russische Bär vor der Türe steht (oder vielleicht ja auch Außerirdische wie zuletzt etwa in „10 Cloverfield Lane“ gesehen) und den nordamerikanischen Kontinent binnen weniger Minuten in eine post-apokalyptische Mondlandschaft verwandelt, die einem „Fallout 4“ in nichts nachstehen würde. Da werden teils gigantische unterirdische Wohnbunkeranlagen errichtet, tonnenweise mehrere Jahrzehnte haltbare…  

WordPress 4.6: „Warning: ini_get_all() has been disabled for security reasons“

Vergangene Woche wurde mir im Backend meines Blogs erstmals nahegelegt, mein WordPress-CMS auf die neueste Version 4.6 zu updaten. Kurz nachdem ich mich dazu durchgerungen hatte, für das Update mein ausdrückliches Go zu geben, wurde ich beim ansteuern des Dashboards von einer im oberen Bereich prominent platzierten, in roter Schrift gehaltenen Fehlermeldung begrüßt, die da lautete: „Warning: ini_get_all() has been disabled for security reasons in /wp-includes/load.php on line 1020“. Zuerst dachte ich, dass die Fehlermeldung,…  

DAZN: Warum mir das „Netflix für Sportfans“ vorerst gestohlen bleiben kann

So, nachdem ich mir nun eine gute Woche lang von DAZN.com, dem „Netflix für Sportfans“, einen Eindruck machen konnte, möchte ich ein paar Gedanken zu virtuellem Papier bringen. Und um es gleich vorneweg zu nehmen: Für die DAZN-Tribüne werde ich bis auf Weiteres kein Ticket lösen! Die Gründe… Ja, doch: DAZN.com ist schon verdammt cool. Einfach das Portal DAZN.com ansteuern oder die hoffentlich bald auch für PlayStation 4 vorhandene DAZN-App anschmeißen und schon wird der…  

„Beam me up, Phil!“: Microsoft kauft Game Streaming-Service Beam.Pro

Google hat YouTube Gaming, Twitch.tv gehört inzwischen zu Amazon, Sony kooperiert sich in nahezu alle erdenkliche Richtungen einen ab – und Microsoft? Tja, die Redmonder stehen, weil mal wieder viel zu spät dran, mit leeren Händen da – zumindest bis jetzt. Denn: Wie am Mittwoch bekannt wurde, hat Microsoft den tendenziell eher unbekannten Game Streaming-Service Beam übernommen. Da ich Beam bis heute so überhaupt gar nicht auf dem Radar hatte, kann ich nichts zu seinen…  

Review: Need For Speed

Mit der „Need For Speed“-Reihe verbindet mir eine wahre Hassliebe. „Need For Speed 3: Hot Persuit“ war seinerzeit das erste Rennspiel, das ich in meine damals noch nicht sonderlich ausladende Videospielsammlung aufgenommen habe. „NFS 3“ war jedoch auch der letzte Teil des Franchise, der mich übermäßig interessiert hat, da ich mich schnell den anspruchsvolleren Simulationen zugewandt habe. Es mussten über 15 Jahre ins Land ziehen, bis ich mir vor kurzem das nächste „NFS“-Game ins Regal…  

DAZN.com: Das „Netflix für Sportfans“ startet in Deutschland, Österreich & der Schweiz

Erinnert sich noch jemand an Premiere Sport aka „das beste Sportfernsehen der Welt“? Damals, es muss so um das inzwischen dann doch schon recht ferne Jahr 2005 herum gewesen sein, hatte der Pay-TV Anbieter seine Abonnenten (und zahlreiche Schwarzseher) mit einem Sportangebot verzückt, das weltweit seinesgleichen gesucht haben dürfte. Live-Fußball aus Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, zudem sehenswerter Motorsport aus der Formel 1, GP2, Porsche Supercup, NASCAR, Indycar, typischer US-Sport wie American-Football, Baseball, Eishockey, Basketball, Boxen,…  

Sony PlayStation Neo: Weltpremiere wohl nicht auf der GamesCom in Köln

Wie die Website VideoGamer.com zu berichten weiß, wird Sony seine Next-Gen-Konsole PlayStation Neo nicht wie allgemein vermutet auf der anstehenden Videospielmesse GamesCom in Köln der interessierten Öffentlichkeit präsentieren, sondern im Rahmen eines eigenen Events, welches in New York City steigen soll. Besagtes Sony-Event, bei dem es sich um einen „Technical Showcase“ für die mit Spannung erwartete neue PlayStation-Hardware handeln soll, wird dem Bericht zufolge am 7. September 2016 über die Bühne gehen, also gut zwei…  

Servicewüste Deutschland #6: Hermes

Es wird immer bekloppter: Erst Anfang des Jahres hatte ich einen viel beachteten Blogpost über unsere negativen Erfahrungen mit den Paketzustellern von DHL, Hermes und DPD zu virtuellem Papier gebracht, an dessen Ende ich zu dem Schluss kam, dass einige Zustell-Spezis entweder den Beruf verfehlt oder zumindest den falschen Nebenjob gewählt haben, um sich ihre Finanzen aufzubessern. Ein halbes Jahr ist seitdem ins Land gezogen und inzwischen wurde von niemand geringerem als dem Hermes Paketdienst…  

Ausblick auf die GamesCom 2016

Knapp zwei Monate ist’s schon wieder her, dass ich meinen E3-Messeblog eine gute Woche lang täglich mit brandaktuellen News, Gerüchten und Info-Häppchen aus dem Dunstkreis des L.A. Convention Centers gefüttert habe – wie doch die Zeit vergeht! Und so kommt man als Gamer nicht umhin zu bemerken, dass uns mit der good ol‘ GamesCom schon wieder die nächste Videospiel-Messe unmittelbar bevor steht: Vom 17. bis 21. August 2016 werden sich Sony, Microsoft, Nintendo und zahlreiche 3rd-Party-Publisher…  

Pokémon Go: Ein perfektes Beispiel für Kontrolle einer KI über den Menschen

Die weltweite Begeisterung für „Pokémon Go“ kennt nach wie vor kein Halten. Mehr als 150 Mio. Spieler haben sich die vom US-Studio Niantic Labs entwickelte „Pokémon Go“-App im App-Store ihrer Wahl bis dato auf ihr Smartphone und/oder Tablet heruntergeladen und sich auf die Jagd nach Pikachu und Co. gemacht. Auch ich war anfangs Feuer und Flamme für die App, musste jedoch schnell feststellen, dass die anfängliche Faszination zügig ziemlicher Ernüchterung gewichen ist. Zu belanglos kommt…  

Deus Ex: Mankind Divided

Nach der unfassbar drögen E3-Präsentation war ich hinsichtlich „Deus Ex: Mankind Divided“ ziemlich ernüchtert. So sehr, dass ich den Titel zwischenzeitlich sogar von meiner Watchlist geworfen hatte, in der ich meine fest eingeplanten Release-Day-Buys festhalte. Unter anderem Dank des die Tage rausgehauenen, von mir oben verlinkten PS4-Trailers hat sich meine Meinung inzwischen jedoch wieder geändert. Macht einen guten Eindruck, was die Jungs und Mädels von Eidos Montreal da die vergangenen gut fünf Jahre ersonnen und…