IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Offiziell: EA Sports hat alle Entwicklungsarbeiten an NBA Live 17 eingestellt

EA SportsElectronic Arts hat die Entwicklungsarbeiten an seiner Basketball-Sim „NBA Live 17“ eingestellt. Dies hat Andrew Wilson, seines Zeichens CEO von EA Sports, im Rahmen eines am Dienstag abgehaltenen Conference-Calls mit Investoren mitgeteilt. Die gute Nachricht: Die Cancelung kommt jedoch keinesfalls einer Einäscherung des traditionsreichen Videospiel-Franchise gleich. Laut Wilson konzentriere man sich nun voll und ganz auf „NBA Live 18“, das im Herbst diesen Jahres, pünktlich zum Beginn der NBA-Saison 2017/18, erscheinen soll.

EA Sports begründet den Stop der Entwicklungsarbeiten an „NBA Live 17“ damit, dass das Franchise auch weiterhin im von Fans über die Jahre „gelernten Zeitfenster“ erscheinen soll. Davon verspricht man sich offenbar erhöhte Wahrnehmung sowie entsprechend bessere Verkaufszahlen. Andrew Wilson spricht davon mit dem neuen „NBA Live“ ein „innovatives“ Produkt abliefern zu wollen, welches „im Markt einschlagen“ soll. „NBA Live 17“ sollte ursprünglich im Frühjahr auf den Markt kommen, jedoch wurde dieser Plan von nicht wenigen Fans und Beobachtern der Branche von vornherein als riskant eingeschätzt. Der Markt für Basketball-Videospiele dürfte aktuell ziemlich gesättigt sein: Die Konkurrenz von 2K Sports kratzt mit den Verkaufszahlen ihres Blockbuster-Franchise „NBA 2K17“ (siehe meine Review) dem Vernehmen nach an der 10-Mio-Marke, da würde für „NBA Live 17“ nicht mehr allzu viel vom Kuchen über bleiben.

Ich, für meinen Teil, hatte mir so etwas bereits gedacht, von daher kommt die Nachricht über die Cancelung von „NBA Live 17“ für mich nicht wirklich überraschend. Es war in letzter Zeit schlicht zu still geworden um den Titel, als dass man noch mit dem angepeilten Release im Frühjahr rechnen konnte. Seit Monaten schon gab es keine neuen News mehr, geschweige denn wurden überhaupt mal Gameplay-Eindrücke präsentiert. Es kann davon ausgegangen werden, dass das, was bis vor kurzem noch als „NBA Live 17“ in den Händlerregalen aufschlagen sollte, dann nun mit sechs weiteren Monaten Entwicklungszeit versehen und demzufolge erheblich gepolishter nun als „NBA Live 18“ veröffentlicht werden wird.

Gerüchten zufolge, wird das nächste „NBA Live“ auf der inhouse entwickelten FrostBite-Engine basieren. Bis einschließlich „NBA Live 16“, dem bis dato letzten Ableger des Franchise, kam die ebenfalls von EA eigenentwickelte Ignite-Engine zum Einsatz. Es wird neben sämtlichen Teams, Spielern, Arenen und Matchups der NBA-Season 2017/18 aller Voraussicht nach erstmals auch die WNBA beinhalten. Ob im vollem Umfang oder lediglich in abgespeckter Form, – unklar. EA Sports würde damit mit „NBA Live“ denselben Weg einschlagen, den das Unternehmen bereits mit seinem anderen Flagship-Franchise „FIFA“ beschreitet: Bereits seit 2015 sind dort spielbare Frauenteams mit von der Partie, so unter anderem die Nationalteams der Vereinigten Staaten und Deutschlands.

Fakt ist: EA Sports ist nun unter immensem Druck und muss liefern! Sollte „NBA Live 18“ abermals in der Mittelmäßigkeit hängen bleiben, wie das seit dem alt-ehrwürdigen „NBA Live 09“ bei quasi jeder einzelnen Iteration der Reihe der Fall gewesen ist, dürfte es sich mit dem Reboot des „NBA Live“-Franchise erledigt haben und der Zug endgültig abgefahren sein. Basketball-Gamern, zumindest all jenen, die den kindischen Fanboy-Wars entwachsen sind, sollte jedenfalls daran gelegen sein, dass EA Sports die Kurve kriegt und „NBA Live 18“ ein Schritt in die richtige Richtung, wenn nicht vielleicht unter Umständen sogar ein Überraschungserfolg wird. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft und für meinen Geschmack kann sich 2K zu sehr auf seinen – fraglos superben – Verkaufszahlen ausruhen.

Ich werde die Entwicklungsarbeiten an „NBA Live 18“ hier im Blog auf InaiMathi.de weiter begleiten und mir den Titel im Herbst diesen Jahres, wenn er hoffentlich pünktlich zum Start der NBA-Saison 2017/18 in den Regalen der Händler aufschlägt, definitiv zulegen!

— InaiMathi, am 1. Februar 2017
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de einkaufst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus