IM     Twitter     Instagram     Reddit     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

In 16 Etappen zum Kölnpfad

KölnpfadDer Sommer, beziehungsweise das, was sich hier in good ol‘ Germany so dafür hält, kann gar nicht schnell genug kommen: Sonne und gute Laune ohne Ende sowie reichlich Zeit für erquickliche Aktivitäten im Freien! Doch dieser Sommer wird ein ganz besonderer werden, so viel steht bereits jetzt fest. Warum? Nun, die Herzallerliebste und meine Wenigkeit, haben uns ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Zum einen gilt es, in den Sommermonaten diverse Wanderwege in und um Köln auszutesten und im Rahmen der Wanderungen – natürlich – auch so manchen Geocache aufzuspüren. Zum anderen haben wir uns fest in unser ToDo-Heftchen geschrieben, dieses Jahr den Kölnpfad zu bewältigen – auch, weil mich u.a. Manuel Andracks Buch „Das neue Wandern“ (siehe meine ausführliche Review) so ein bisschen geil drauf gemacht hat, wenn man das so sagen kann.. ;)

Kölner dürften den sagenumwobenen Kölnpfad sicherlich kennen, bzw. einmal von ihm gehört oder aber zumindest eine der markanten Streckenmarkierung des Kölnpfads zu Gesicht bekommen haben, die sich quer durch unsere schöne Stadt ziehen. Der Kölnpfad ist ein Rundwanderweg rund um unsere Domstadt Köln, der sich in insgesamt elf Etappen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade unterteilt. Alle elf Abschnitte zusammengenommen bringen es auf eine durchaus stattliche Gesamtwanderlänge von über 170 Kilometer – 171km, um präzise zu sein. Hier im Blog hab ich bereits eine entsprechende Ein Sommer auf dem Kölnpfad-Portal aufgesetzt, wo ich einige wissenswerte Informationen und Fakten rund um einen der schönsten Wanderwege Deutschlands und seine Etappen zusammengetragen habe und auch in Zukunft ausführliche Etappenberichte online stellen werde. Des weiteren gibt’s eine liebevoll ausgefertigte Streckenkarte sowie massenhaft Fotos vom Wegesrand zu bestaunen!

Zur Einstimmung und auch – ok, eigentlich insbesondere – aus dem simplen Grund, als dass wir beide – zumindest was solche extremen Wanderungen anbelangt – reichlich eingerostet sind, wollen wir erst einmal diversen kurze Wanderwege durch Köln und Umgebung unsicher machen. Dazu haben wir uns die Tage, neben dem Wanderguide zum Kölnpfad von Steffi Machnik (siehe oben), auch gleich eine von der selben Autorin verfasste Sammlung mit 16 kurzen Wanderungen durch Köln (siehe links) gegönnt, die wir in den kommenden Wochen – quasi als Training – „abwandern“ wollen. Beide Wanderführer sind im J.P. Bachem Verlag erschienen, wurden zuletzt Ende vergangenen Jahres auf den neuesten Stand gebracht und bringen es zusammen auf rund 30 Euronen. Ausführliche Rezensionen zu beiden Publikationen werden zeitnah folgen!

Ich kann an dieser Stelle nur für mich sprechen, aber ich für meinen Teil bin dermaßen motiviert, die Touren quer durch unsere Stadt anzugehen, dabei unbekannte Locations zu entdecken, Schätze aufzuspüren und dabei ganz nebenbei auch noch was für die Fitness zu tun, dass ich es gar nicht mehr abwarten kann, dass der große Wettergott da oben endlich von wechselhaftem Frühlingwetter auf brandheißen Sommer umswitched! Bin sehr sicher, dass das der Fründin nicht viel anders geht…

Wie schon eingangs geschrieben: Der Sommer kann gar nicht schnell genug kommen!

— InaiMathi, am 25. April 2013
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de einkaufst.  ➞