IM     Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

How-To Guide: Knackenden DualShock 4-Wireless Controller (PS4) reparieren

PlayStation LogoDer neue DualShock 4-Controller, wie ihn Sony seiner PlayStation 4 beilegt, ist ein wirklich großartiger Videospiel-Controller. Meiner Meinung nach ist der DS4 der beste Konsolen-Controller ever (siehe meinen Produkttest) und weist sogar meinen bisherigen Favoriten, das superbe Xbox 360-Gamepad in die Schranken. Mit dem Ding ist Sony wahrlich ein großer Wurf gelungen – etwas, as ich angesichts DS3 und Co. nie für möglich gehalten hätte!

Ich für meinen Teil wäre mit meiner PS4 annähernd wunschlos glücklich, wäre da nicht ein kleines störendes Detail, welches den ansonsten wirklich hervorragenden Gesamteindruck ein wenig trübt: der DualShock 4 fing nach einigen Stunden an, im Bereich der Auflagefläche für den Handballen im unteren Bereich der Griffe merkwürdige knarzende und knackende Geräusche von sich zu geben, wobei es sich wohl um einen Produktionsfehler seitens Sony handeln dürfte, der hoffentlich schon bald der Vergangenheit angehört. Schuld an dem penetranten Knacken des DualShock 4-Controllers, das während einer Gaming-Session nur äußerst schwierig auszublenden ist und den ansonsten sehr hochtwertigen Eindruck des DS4-Controllers definitiv ruiniert, ist offenbar zu viel Spiel zwischen Controller und dem Gewinde der verbauten Schrauben. Je nachdem, wie intensiv der Controller genutzt wird, lockern sich diese nämlich mit der Zeit und die obere und untere Plastikschale des Controllers reiben und verkanten sich gegeneinander, was in den auf Dauer recht nervigen Knack- und Knarzgeräuschen resultiert.

Glücklicherweise lässt sich der DualShock 4 mit nur ein paar Handgriffen reparieren, ohne gleich den Support von Sony in Anspruch nehmen zu müssen. Benötigt werden lediglich ein kleiner Kreuzschlitzschraubenzieher, eine ruhige Hand und ein paar Minuten Zeit. – Und so geht’s…

Nach meiner Erfahrung tritt das Knacken und Knarzen immer dann auf, wenn die obere und untere Plastikschale des Controllers zu viel Spiel haben und sich infolge dessen – je nachdem, wie fest man zupackt – gegeneinander verschieben. Dies geschieht in den meisten Fällen, weil sich eine oder mehrere der vier kleinen Kreuzschlitzschrauben auf der Rückseite des DualShock 4-Controllers gelockert hat. Um das lästige Kacken abzustellen empfiehlt es sich daher logischerweise, die Schrauben einmal komplett zu lösen, die obere und untere Schale des Controllers anschließend mit leichtem aber bestimmtem Druck gegeneinander zu pressen und die zuvor gelösten Schrauben wieder anzuziehen, bis die Ober- und Unterseite wieder fest – und ganz wichtig: passgenau! – miteinander verschraubt und verbunden sind. Achtung: Unbedingt drauf achten, nicht mit zu viel Druck anzuziehen, da dadurch das Schraubgewinde Schaden nehmen könnte.

Das war’s, nun sollte es sich erstmal ausgeknarzt haben!

Fun Fact: Microsoft setzt, nachdem der ein oder andere Xbox 360-Gamepad unter demselben nervigen Knacken gelitten hat wie Sonys neuer DualShock 4-Controller, bei seinen überarbeiteten Xbox One-Controllern auf ein UniBody-Design, welches komplett ohne Schrauben auskommt.

— InaiMathi, am 1. Februar 2014
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de einkaufst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus