Twitter     Instagram     Tumblr     YouTube     Twitch

InaiMathi Blog

Best of Google Search #25

Seit meinem letzten „Best of Google Search“-Post ist einiges passiert: Nicht nur, dass wie schon so oft eine Menge merkwürdige Leute durch noch viel merkwürdigere Google-Suchphrasen hier auf InaiMathi.de aufgeschlagen sind. Nein, auch hat Google seit der letzten Ausgabe an seiner Datenverschlüsselung gewerkelt, mit dem – für mich und weitere SEO-interessierte Blogbetreiber – äußerst ärgerlichen Ergebnis, dass viele SEO-relevante Daten nicht mehr ausgelesen werden können. Zumindest nicht, wenn man auf Tools von Drittanbietern setzt und eben nicht gerade auf Google Analytics als Analyse-Tool zurückgreift, was ich bis vor einigen Wochen noch getan habe. Dies ist somit die erste „BoGS“-Ausgabe seit einiger Zeit, um genau zu sein seit knapp zwei Jahren, für die ich von Analytics gelieferte Daten verwendet habe. Dies nur als kleine Randnotiz. Nichts geändert hat sich am Inhalt: Auch diesen Monat setze ich mich mit den denkwürdigsten, schrägsten und beklopptesten – ganz einfach die herausstechendsten Suchanfragen der vergangen Wochen auseinander und steuere jeweils mal mehr mal weniger ernst gemeinte Kommentare bei.

„wie heißt das sexy Modell in Cyberpunk 2077 trailer?!“
Ich gehe einfach mal davon aus, dass der weibliche Cyborg aus dem „Cyberpunk“-Teaser gemeint ist, ja? 😉 Ok, die hübsche Dame heißt Katarzyna Danysz-Żelewska und ist, wenn sie ihre wohlgeformten Kurven gerade nicht als Vorlage für einen Videospiel-Charakter einscannen lässt, hauptberuflich als Model (nur echt mit einem „l“) und Playmate unterwegs.

„abwärtskompatibilität ps4“
Nein, die ist nicht gegeben. Heißt: Games, die ursprünglich für die PlayStation 3 erschienen sind, laufen nicht auf Sonys neuer PS4. Irgendwann, dem Vernehmen nach kommendes Jahr – allerdings auch zuerst in den Vereinigten Staaten -, soll zwar ein Streaming-Service namens Gaikai (PlayStation Cloud) an den Start gehen, allerdings ist das Fehlen einer grundsätzlichen Abwärtskompatibilität schon irgendwie enttäuschend, wie ich finde. Ich für meinen Teil hätte auf meiner neuen Sony-Konsole sehr gerne Klassiker und neuere PS3-Spieleperlen gezockt, die ich in den vergangenen Jahren mangels entsprechender Hardware leider verpasst habe.

„was ist der ‚konsolenkrieg‘?“
Als „Konsolenkrieg“, im englischen Sprachraum oft auch gerne als „ConsoleWar“ bezeichnet, wird jener Zeitraum eines Jahrzehnts betitelt, in dem Sony und Microsoft ihre neuen Konsolen veröffentlichen, was wiederum zahlreiche Fanboys und -Girls zum Anlass nehmen, sich in den Kommentarspalten dieses Internets bis aufs Blut zu bekriegen und zu zerfleischen, ihre persönliche Meinung über die eines jeden zu stellen, der anderer Meinung ist, und grundsätzlich – quasi als erste Amtshandlung nach dem fixen Beseitigen der Morgenlatte – das Produkt des jeweils nicht favorisierten Herstellers in den Dreck zu ziehen, ohne je Hand an eben dieses gelegt zu haben. Fun Times, I tell ya…

„http://wrc.4.fia.world.rally.championship/“
http://hier.gehts.zu.meiner-spielereview.net/ (Mal im Ernst: Was sollen solche Suchanfragen?)

„rubi wet“
Die einzige wette Rubi, die ich kenne, ist jene aus dem gleichnamigen Videospiel (siehe meine Review). War allerdings keine Erfahrung, an die ich mich gerne zurückerinnere. Ganz im Gegenteil!

„wetten, dass-kandidat samuel koch geht mir tierisch aufn sack“
Amen, Bruder (oder Schwester)! So Leute, die ihr Leid, das sie im Grunde einzig und allein selbst zu verantworten haben, öffentlichkeitswirksam – und zu ihrem alleinigen finanziellen Vorteil – penetrant nach außen tragen, hab ich aus Prinzip gefressen!

„aus wievielen bänden besteht die tribute von panem?“
Aus insgesamt drei Bänden: „Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele“ (siehe meine Buchrezension / Filmkritik), „Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe“ (siehe meine Review) und zu guter letzt das unerträglich langweilige Finale „Die Tribute von Panem: Flammender Zorn“. Im Prinzip hätte Frau Collins ihre zusammenplagiierte Geschichte allerdings auch in einem einzigen dicken Band erzählen können. Nur, warum nicht einfach dreimal abkassieren?

„gibt es männliche buchblogger?“
Klar gibt es die. Ich kenne jedoch keinen. Zumindest keinen, den ich persönlich als Buchblogger ernstnehmen kann.

„natalia osada+simon desue getrennt“
Tja, die, ähm, Beziehung hat den beiden wohl nicht die erhoffte Publicity eingebracht. Sollte es wider erwarten ehrliche zutiefst empfundene Zuneigung gewesen sein, die die beiden empfunden haben, dann: Sorry! *prust*

„daniel hartwich+früher fett“
Keine Ahnung, ob der Herr Hartwich früher fett war. Ich kann mich nicht jedoch dunkel daran erinnern, dass er bis vor ein paar Jahren noch einige Kilos mehr mit sich herum geschleppt hat. Nur wirklich wahrgenommen habe ich ihn damals nie. Ist bis Anfang des Jahres beim „Duschgelcamp“ scheinbar komplett an mir vorbeigegangen, der Typ… *Achselzuck*

„fremde gezeiten meerjungfrau schauspielerin“
Die gute Frau hört auf den wohlklingenden Namen Astrid Bergès-Frisbey und war bis dato u.a. in „The Sex of Angels“ sowie in der französischen TV-Serie „Sur le fil“ zu sehen. Nur: Warum interessiert das so viele Menschen? Ich meine, sooo herausragend hat sie in „Pirates of the Caribbean 4“ (siehe meine Review) nun auch wieder nicht gespielt, geschweige denn war ihre Rolle der Syrena in irgendeiner Weise für den Film und seine Handlung relevant. An der Optik kann’s auch nicht liegen. Hm. Man kläre mich bitte auf?!^^

„kurze inhaltsangabe des films blair witch project“
Drei Filmstudenten mit Handkameras im Handgepäck verirren sich während Dreharbeiten zu einer Dokumentation über die namensgebende Hexe von Blair in den tiefen Wäldern Marylands. Ihre teils verstörenden Erlebnisse auf der Suche nach einem Pfad zurück in die Zivilisation halten sie dabei auf Venyl fest. Hier geht’s weiter. Imho ein großartiger, Genre-begründender Film!

„john cusack+synchronstimme“
Der großartige Andreas Fröhlich, natürlich.

„billige schlampen mit botoxlippen“
Guckst du hierhier und eventuell auch hier.

„wie geht japanischer schulmädchensex“
Hm… glaube, der läuft nicht viel anders ab als hierzulande auch.

„cyber dildo“
Öhm…

— InaiMathi, am 1. Dezember 2013
Der Artikel hat Dir gefallen? Dann unterstütze InaiMathi.de, indem Du demnächst über diesen Link bei Amazon.de bestellst.  ➞

Kommentare

comments powered by Disqus