Archiv: 2012

InaiMathi Blog

Was macht eigentlich Peter Molyneux?

Hier, was macht eigentlich Peter Molyneux? – Diese beinahe schon inflationär anmutende Frage hatte ich mir in jüngster Vergangenheit des Öfteren mal gestellt. Mittlerweile kenne ich die Antwort: Was neues! Wie Anfang der Woche bekannt wurde, hat die von mir seit jeher hochgeschätzte britische Stardesigner, auf dessen Konto fantastische Spieleperlen wie „Syndicate“, „Power Monger“, „Populous“, […]

Gedanken zu Roche & Böhmermann

Für gewöhnlich bin ich ja kein allzu großer Fan von Talkshows. Dabei ist es ganz egal, ob nun solche mit einem vorwiegend politischen Fokus wie der neue Talk von und mit Günter Jauch, Sabine Christiansen, Maybrit Illner und wie sie alle heißen, oder der einzige im deutschen Fernsehen verbliebene Assi-Talk „Britt“ in Sat.1. Letzterer ist […]

Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht #1 [Filmrezension]

Ganz ehrlich und bei aller Liebe: Die allerorten hochgelobte „Twilight“-Saga aus der Feder von Autorin Stephenie Meyer entwickelt sich für mich persönlich immer mehr zu einer waschechten Enttäuschung auf ganz, ganz niedrigem Niveau! Nachdem ich den ersten Film der Reihe „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“ (siehe meine Rezension) noch als einigermaßen erträglich empfunden hatte – um […]

Battle Royale [Filmrezension]

Es gibt nicht allzu viele Kinofilme aus dem Land der aufgehenden Sonne, die es auch außerhalb Asiens zu größerem Ruhm gebracht haben. „Battle Royale“, ein im Jahr 2000 von Toei Company und Fukasaku-Gumi produzierter, vielfach ausgezeichnete Hardcore-Action-Streifen, ist einer jener seltenen Kinoperlen aus Japan, die es wert sind, dass man sich eingehender mit ihnen befasst. Als Vorlage diente […]

Von einer zwielichtigen Goldgräberstadt namens Deadwood

Auf der Suche nach neuem Lesestoff bin ich Dank einem dezenten Hinweis von Brina auf den von Liebeskind verlegten Westernroman „Deadwood“ aus der Feder von Pete Dexter aufmerksam geworden. Obwohl Western ja normalerweise nicht so wirklich mein Ding sind, hat das Buch inzwischen seinen Weg auf meinen neuen Kindle E-Reader gefunden! Warum? Nun, ich bin seit vielen Jahren ein großer […]

Road To Köln-Marathon 2012

Wie ich in den vergangenen Monaten und Jahren an dieser Stelle immer mal wieder habe raushängen lassen, hab ich abgenommen. So sehr abgenommen, dass ich mir mittlerweile schwer überlege fest vorgenommen habe, mich ernsthaft für den Köln-Marathon 2012 anzumelden. Aufmerksame Leser wissen, dass ich dies bereits letztes Jahr vor hatte, nur ist daraus aus den […]

Quo vadis, InaiMathi? #2

Wie bereits an anderer Stelle angekündigt, sieht sich InaiMathi.de derzeit einem grundlegenden Wandel ausgesetzt: So habe ich vor, künftig regelmäßig Reviews zu Büchern, Filmen, Videospielen und Produkten, die mich persönlich interessieren, zu veröffentlichen. Warum? Weil’s Laune macht! Um meinen in Entstehung befindlichen Reviewblog und das ganze andere, wenn man denn so will „private“ Gedöns, das […]

The Monster Ball Tour At Madison Square Garden [DVD-Rezension]

Innerhalb von nur drei Jahren hat es Lady Gaga von der Newcomerin aus den Clubs von New Yorks Lower East Side zur unangefochtenen Queen of Pop an der Spitze der internationalen Charts geschafft. Ihre drei bis dato erschienen Studioalben „The Fame“, „The Fame Monster“ und zuletzt „Born This Way“ sind längst Kult, Songs wie „Pokerface“, „Bad Romance“, […]

Eclipse – Bis(s) zum Abendrot [Filmrezension]

Zugegeben: Die erste Filmumsetzung eines Romans aus dem von Autorin Stephenie Meyer erdachten „Twilight“-Universum, namentlich „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“, fand ich zu meinem Entsetzen Erstaunen gar nicht mal so schlecht (siehe meine Rezension). Der lediglich ein Jahr drauf erschienene Nachfolger „New Moon“ konnte da erwartungsgemäß schon nicht mehr ganz mithalten. Mittlerweile habe ich auch den dritten […]

Best of Google Search #9

Und wieder ist ein Monat einfach so, ohne Chance auf eine baldige Rückkehr ins Land gezogen und hat lediglich einen Haufen merkwürdiger Suchphrasen zurückgelassen, durch die (schätzungsweise) noch viel merkwürdigerere Menschen meinen kleinen, feinen Blog der Belanglosigkeiten bei Google, Bing, Yahoo! und Co. gefunden haben. Wie immer habe ich die besten von ihnen (den Suchphrasen) […]

New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde [Filmrezension]

Nachdem mir „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“, die Filmumsetzung des ersten „Twilight“-Romans aus der Feder von Autorin Stephenie Meyer, ganz gut gefallen hat (siehe meine Filmkritik), wurde mir heute Abend von meiner Freundin der Nachfolger „New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“ vorgesetzt. „New Moon“ kam im November 2009, also lediglich ein Jahr nach Teil 1 […]

Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens

Wer mit den Vampiren aus „Twilight“ so gar nichts anfangen kann und stattdessen eher auf althergebrachtes steht, sollte YouTube mal wieder einen Besuch abstatten. Dort gibt es F.W. Murnaus grandiosen Stummfilm-Klassiker „Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens“ mit Max Schreck und Gustav von Wangenheim in den tragenden Rollen in voller Länge zu sehen. Wirklich ein […]

Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen [Filmrezension]

Mit der „Twilight“-Saga hat die US-amerikanische Autorin Stephenie Meyer eine der erfolgreichsten Jugendbuchreihen aller Zeiten geschaffen. Der ersten Band aus der Bis(s)-Tetralogie, „Bis(s) zum Morgengrauen“, erschien im Jahre 2005 in den Vereinigten Staaten, kam ein Jahr später nach Deutschland und ging hüben wie drüben bis dato millionenfach über die Ladentheke. Ende 2008 brachten Summit Entertainment und […]

Sky zeigt den NASCAR Sprint Cup

Nachdem heute bereits bekannt wurde, dass das kongeniale Kommentatoren-Duo Jacques Schulz und Marc Surer im kommenden März in ihre 17. gemeinsame Formel-1-Saison auf Sky Sport gehen wird, gibt es für viele Motorsport-Fans mit Pay-TV-Abo wie mich nun noch einen weiteren triftigen Grund auszuflippen: Sky Deutschland zeigt künftig die Rennen des NASCAR Sprint Cup live und […]

Aushilfsgangster [Filmrezension]

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: Da freut man sich auf einen gemütlichen Kinoabend gemeinsam mit der Herzallerliebsten – und zieht nach anderthalb Stunden mit hängenden Gesichtern und völlig desillusioniert von dannen. Zugegeben: Mir war von vornherein klar, dass die Komödie „Aushilfsgangster“ von Universal Pictures das ihr angedichtete Prädikat Blockbuster nicht mal ansatzweise verdient, doch […]